KKR und Blackrock an Axa Private Equity interessiert

Henri de Castries

Axa-CEO Henri de Castries.

London – Die beiden US-Finanzinvestoren KKR und Blackrock haben einem Pressebericht zufolge ihr Interesse an der Übernahme der Beteiligungssparte des französischen Versicherungskonzerns Axa bekundet. Sie gehörten zu einer Handvoll möglicher Bieter, schreibt die «Financial Times» (Freitag). Axa hatte in dieser Woche mitgeteilt, eine Veräusserung der Tochter zu prüfen.

Der französischen Zeitung «La Tribune» zufolge wollen Axa-Manager am Montag mit dem Büro von Staatspräsident Nicolas Sarkozy über die Pläne sprechen. Der Wert der Beteiligungen von Axa Private Equity beläuft sich auf rund 28 Milliarden Euro. (awp/mc/ps)

KKR

Blackrock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.