Konkurrenz für den Paradeplatz – FlowBanks grüne Welle rollt nach Zürich

Charles Henri Sabet
Charles Henri Sabet, Gründer und CEO von FlowBank. (Foto: zvg)

Zürich – Ein Jahr nach dem erfolgreichen Start eröffnet FlowBank ein Büro im Herzen des Zürcher Finanzdistrikts. Ausserdem konnte die Online-Bank CoinShares International, einen kotierten Pionier im Bereich digitaler Anlagen, als strategischen Investor gewinnen. Das unterstreicht die Notwendigkeit von FlowBanks Mission, AnlegerInnen einen einfachen und sicheren Zugang zu traditionellen und dezentralisierten Finanzmärkten zu bieten.

Pünktlich zum einjährigen Jubiläum eröffnet FlowBank ein neues Büro in Zürich. Die Expansion in das wichtigste Finanzzentrum des Landes unterstreicht FlowBanks tief verwurzeltes Bekenntnis zur Schweiz.

Sowohl das Business-Development-Team als auch wichtige Customer-Support-Funktionen werden im neuen Büro angesiedelt sein. «Der bekannte Zürcher Paradeplatz bekommt Konkurrenz. Mit unserem neuen Standort am Löwenplatz können wir nun unsere Präsenz ausweiten und sind für unsere schweizweit wachsende Kundenbasis nun noch besser erreichbar», sagt Charles Henri Sabet, Gründer und CEO von FlowBank.

Mehr als traditionelles Investieren
FlowBank will das Online-Banking auch bald jenseits der Schweizer Grenzen revolutionieren und plant die internationale Expansion. Die Zusammenarbeit mit CoinShares, Europas grösstem und best etabliertem Anbieter von digitalen Investmentlösungen, unterstreicht FlowBanks Mission, den Kund*innen ein nahtloses und innovatives Banking- und Investmenterlebnis zu bieten – ohne je die Schweizer Banking-Tradition zu vergessen.

«FlowBanks und unsere Vision für die Banking- und Investmentbranche stimmen perfekt überein und bilden damit die ideale Basis für eine vertrauensvolle, langfristige Partnerschaft. Wir freuen uns, ein enger Partner von Charles Henri und seinem Team zu werden und sie bei der Verwirklichung ihrer Wachstumsziele zu unterstützen», kommentiert Jean-Marie Mognetti, Mitgründer und CEO von CoinShares.

Kontinuierliche Verbesserung des Produktangebots
Bereits heute können die Kundinnen und Kunden von FlowBank in die Krypto-ETPs von CoinShares investieren. Ab Anfang nächsten Jahres werden sie aufbauend auf CoinShares’ Technologie ausserdem direkten Zugang zu Kryptowährungen und anderen tokenisierten Assets erhalten.

Damit wird die breite Palette an Finanzprodukten, die über Flowbank verfügbar sind, weiter ausgebaut. Bereits heute können Kundinnen und Kunden in mehr als 50’000 Finanzprodukte wie Aktien, Anleihen, Rohstoffe, ETFs, Devisen und CFDs investieren. Und mit der Einführung der Handelsplattform MetaTrader 4 (MT4) vor Ende dieses Jahres werden sie von einer noch besseren Devisenhandels-Erfahrung profitieren.

Ausserdem erklärt Charles Henri Sabet in einem Interview, weshalb ein physischer Standort in Zürich für die Online-Bank so wichtig ist: «Zürich ist und bleibt das Finanzzentrum der Schweiz – auch wenn ich das als Welscher nur ungern zugebe (lacht). Aber der Paradeplatz, der für traditionelles Banking steht, gerät durch Online-Banken wie uns zunehmend unter Druck. Die Grossbanken verstehen die Bedürfnisse der jüngeren, finanziell gut informierten Kundschaft nicht wirklich. Diese versprechen sich vom Investieren nicht nur Rendite, sondern möchten auf spielerische und unterhaltsame Weise anlegen. Dass wir ihnen das ermöglichen, wollen wir zusätzlich zu unserer starken virtuellen Präsenz auch offline vermitteln. In Zürich befinden wir uns am Löwenplatz – in 50 Jahren vielleicht das Synonym für Banking.»

Lesen Sie das vollständige Interview

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.