Leonteq nimmt Geschäftstätigkeit in Japan auf

Marco Amato
Marco Amato, interimistischer CEO bei Leonteq. (Foto: Leonteq)

Zürich – Leonteq erweitert die Präsenz in Asien mit der Eröffnung von Geschäftsräumlichkeiten in Tokio, um den japanischen Markt zu bedienen. Über die neu gegründete Tochtergesellschaft Leonteq Securities (Japan) Limited wird der Anbieter von strukturierten Produkten am 1. Mai 2018 seine lokale Geschäftstätigkeit in Japan aufnehmen.

Der Schritt nach Japan ist Teil der Strategie von Leonteq, die Präsenz in Asien auszubauen, wo sie bereits Niederlassungen in Hongkong und Singapur hat, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt. Japan hat sich nach Jahrzehnten niedriger oder negativer Zinsen zu einem der grössten Märkte für strukturierte Produkte entwickelt. Leonteq wird japanischen Investoren, welche alternative Anlagelösungen suchen, eine breite Palette von Produkten anbieten können.

Mit der eigenentwickelten, modernen Technologieplattform und automatisierten Prozessen ermöglicht Leonteq den Investoren Zugang zu strukturierten Produkten der Leonteq Securities AG und ihren Partnern wie EFG International und Raiffeisen Schweiz. (Leonteq/mc/pg)

Leonteq
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.