LGT schliesst Verkauf der deutschen Vermögensverwaltung ab

Prinz Max von und zu Liechtenstein
Prinz Max von und zu Liechtenstein, CEO LGT Gruppe.

Prinz Max von und zu Liechtenstein, CEO LGT Gruppe.

Vaduz – Der von der LGT Group angekündigte Verkauf des deutschen Vermögensverwaltungsgeschäfts ist abgeschlossen. Nachdem die Kartell- und Aufsichtsbehörden dem Verkauf ihre Zustimmung gaben, erfolgte die juristische Integration der LGT Bank Deutschland in die zur niederländischen ABN AMRO Gruppe gehörende Bethmann Bank, heisst es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Bestandteil der Kaufvereinbarung ist eine Kooperation im Produktbereich, die den Kunden der Bethmann Bank den Zugang zur Investmentkompetenz und den Anlagemöglichkeiten der LGT ermöglicht beziehungsweise erhält, so die Mitteilung. Der Vorsitzende der Geschäftsleitung der LGT Bank Deutschland, Roland Schubert, wurde gemäss Mitteilung zum zusätzlichen Vorstandsmitglied der Bethmann Bank berufen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.