LLB-Gruppe 2014: Gewinn deutlich gesteigert

Roland Matt
Roland Matt, CEO LLB Liechtensteinische Landesbank

LLB-CEO Roland Matt.

Vaduz – Die LLB-Gruppe hat 2014 ihren Jahresgewinn deutlich gesteigert. Sie erwartet ein Konzernergebnis von CHF 72 Mio. (+35 %). Das aktuelle Zins- und Währungsumfeld wird aus heutiger Sicht den Jahresgewinn 2015 belasten, wie die Bankengruppe am Donnerstag mitteilt.

2014 erzielte die LLB-Gruppe einen Geschäftsertrag von CHF 342 Mio. Der Geschäftsaufwand belief sich auf CHF 271 Mio. Bereinigt um die 2013 erfolgte Veräusserung der Jura Trust Gruppe, die Schliessung der LLB (Schweiz) AG und Sonderfaktoren, reduzierte sich der Geschäftsertrag im Vergleich zum Vorjahr (CHF 380 Mio.) um 10 Prozent. Bei einer verbesserten operativen Leistung waren für diesen Rückgang die Kosten für Zinsabsicherungen verantwortlich. Der Geschäftsaufwand konnte auf vergleichbarer Basis um 3 Prozent von CHF 280 Mio. auf CHF 271 Mio. gesenkt werden. Das Konzernergebnis betrug CHF 72 Mio. und verzeichnete gegenüber dem Vorjahr (CHF 53.8 Mio.) ein erfreuliches Plus von 35 Prozent.

Tieferer Konzerngewinn 2015 erwartet
Die betreuten Kundenvermögen erhöhten sich um 2 Prozent von CHF 49.1 Mia. auf CHF 50.2 Mia., die Kundenausleihungen um 5 Prozent von 10.2 Mia. auf 10.7 Mia.

Im laufenden Jahr strebt die LLB-Gruppe eine weitere Stärkung der operativen Leistung an. Gleichzeitig rechnet sie in der Folge der jüngsten Entscheide der Schweizerischen Nationalbank für das Geschäftsjahr 2015 mit einem tieferen Konzerngewinn. Trotz erfolgreicher strategischer Neupositionierung werden aus heutiger Sicht aufgrund der gegenwärtigen negativen Marktzinssituation voraussichtlich nicht alle quantitativen Ziele 2013 – 2015 erreicht werden können.

Die Zahlen sind ungeprüft. Detaillierte Informationen wird die LLB-Gruppe bei der Präsentation ihres Jahresergebnisses 2014 am 10. März 2015 bekannt geben. (LLB/mc/ps)

Kurzporträt
Die Liechtensteinische Landesbank AG (LLB) ist das traditionsreichste Finanzinstitut im Fürstentum Liechtenstein. Mehrheitsaktionär ist das Land Liechtenstein. Die Aktien sind an der SIX Swiss Exchange kotiert (Symbol: LLB). Die LLB-Gruppe bietet ihren Kunden umfassende Dienstleistungen im Wealth Management an: als Universalbank, im Private Banking, Asset Management sowie bei Fund Services. Mit 893 Mitarbeitenden (in Vollzeitstellen) ist sie in Liechtenstein, in der Schweiz, in Österreich und den Vereinigten Arabischen Emiraten (Abu Dhabi und Dubai) präsent. Per 31. Dezember 2014 verwaltete die LLB-Gruppe ein Kundenvermögen von CHF 50.2 Mia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.