Martin Liebi wird CEO der ODDO BHF (Schweiz) AG

Martin Liebi
Martin Liebi, ab 1. Januar 2022 CEO der ODDO BHF (Schweiz) AG. (Foto: zvg)

Genf – Martin Liebi ist zum neuen Chief Executive Officer (CEO) der ODDO BHF (Schweiz) AG ernannt worden. Vorbehaltlich der Zustimmung der Aufsichtsbehörden wird er sein Amt am 1. Januar 2022 antreten. Martin Liebi wird für die Private Wealth Management-Aktivitäten der Gruppe in der Schweiz verantwortlich sein und von Zürich, Lausanne und Genf aus operieren. Er hat sich zum Ziel gesetzt, den in der Schweiz ansässigen Kunden das gesamte Know-how der Gruppe in den Bereichen Private Wealth Management, Asset Management sowie Corporates & Markets zu offerieren.

Der gebürtige Berner Martin Liebi verfügt über langjährige Erfahrung in der Strategie- und Unternehmensführung und war durch seine Tätigkeit als Privatkundenbetreuer immer nah am Vertrieb. Nach seinem Abschluss an der Universität Bern war er als Regionaldirektor Europa für das Private Banking-Geschäft der Lloyds Bank tätig und wurde später Leiter der Schroders & Co Bank und der Notenstein Privatbank in Zürich. Danach und bis heute ist er für die Schweizer Privatbank von Edmond de Rothschild in Genf verantwortlich und war von 2017 bis 2020 deren stellvertretender Geschäftsführer. (ODDO BHF/mc/pg)

ODDO BHF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.