Mastercard enttäuscht Anleger – Wachstum flaut ab

Ajay Banga
Ajay Banga, CEO und President Mastercard. (Foto: Mastercard)

Purchase – Der Kreditkarten-Anbieter Mastercard hat seinen Gewinn zum Jahresende deutlich gesteigert, Anleger reagierten trotzdem enttäuscht. Im vierten Quartal legte der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreswert um fünf Prozent auf 933 Millionen Dollar (872 Mio Euro) zu, wie der Visa-Rivale am Dienstag mitteilte.

Die Erträge kletterten um neun Prozent auf 2,8 Milliarden Dollar. In den Vorquartalen hatte es jedoch noch zweistellige Zuwächse gegeben. Analysten hatten mit höheren Erlösen gerechnet. Die Aktie fiel vorbörslich zunächst um gut zwei Prozent. Im Jahresvergleich liegt der Kurs allerdings mit 23 Prozent im Plus. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.