M&G: Neuer globaler Fonds für variabel verzinste Hochzinsanleihen

James Tomlins

James Tomlins, Manager M&G Global Floating Rate High Yield Fund. (Foto: M&G)

Zürich – M&G Investments hat kürzlich den M&G Global Floating Rate High Yield Fund aufgelegt, der von James Tomlins gemanagt wird und nun auch in der Schweiz zum Vertrieb zugelassen ist.* Dieser Fonds bietet Investoren erstmals Zugang zu einem völlig neuen Markt und damit die Möglichkeit, den Wert ihrer Anleiheninvestments vor steigenden Zinsen zu schützen.

Der Fonds investiert vorrangig am weltweit 43,9 Milliarden US-Dollar umfassenden Markt für variabel verzinste Hochzinsanleihen. Diese Papiere verfügen über eine natürliche Absicherung gegen steigende Zinsen – durch eine variable Verzinsung, die alle drei Monate angepasst wird.

Der M&G Global Floating Rate High Yield Fund bietet Anlegern ausserdem attraktive laufende Erträge, weil er sich vorrangig in variabel verzinsten Anleihen unterhalb Investmentgradestatus engagiert. Investoren erzielen höhere laufende Erträge, um so das vergleichsweise höhere Risiko von Papieren unterhalb Investmentgradestatus zu kompensieren.

Dazu James Tomlins: „Damit erhalten Retail-Anleger aus Grossbritannien und Kontinentaleuropa unserer Meinung nach erstmals Zugang zum Markt für variabel verzinste Hochzinsanleihen durch einen Investmentfonds. Darüber hinaus bietet dieser Fonds Anleiheninvestoren, die das Risiko steigender Zinsen sehen, nicht nur die Möglichkeit, ihre Ersparnisse zu schützen, sondern auch die Chance, von steigenden Zinsen zu profitieren.“

Steigende Zinsen führen zu sinkenden Kursen bei Anleihen und sind damit für den Investor nachteilig. Variabel verzinste Anleihen sind gegen einen Anstieg der Kurzfristzinsen aber praktisch immun, weil die Verzinsung dieser Papiere variabel ist und alle drei Monate neu festgelegt wird. Darüber hinaus profitieren Investoren mit variabel verzinsten Anleihen bei steigenden Kurzfristzinsen von höheren laufenden Erträgen, weil die Kuponzahlungen ebenfalls automatisch nach oben angepasst werden.

Attraktiver Kreditrisikoaufschlag
Variabel verzinste Hochzinsanleihen bieten zudem einen attraktiven Kreditrisikoaufschlag. Darunter versteht man die Renditedifferenz zwischen „risikofreien“ Staatsanleihen und Unternehmensanleihen. Hochzinsanleihen entwickeln sich bei steigenden Zinsen besser, weil dieses Szenario in der Regel mit einem wirtschaftlichen Aufschwung einhergeht, so dass dadurch das Ausfallrisiko sinkt.

Hochzinsanleihen mit variabler Verzinsung werden von einer Vielzahl unterschiedlicher Unternehmen aus den USA, Europa und den Schwellenländern emittiert. Bei institutionellen Investoren ist die Beliebtheit dieser Papiere in den letzten Jahren rasant angestiegen und man erwartet, dass der Markt weiter wachsen wird.

Zum Zeitpunkt der Auflegung geht man für den M&G Global Floating Rate High Yield Fund von einer Rendite von 3 Prozent bis 4 Prozent über dem EURIBOR (dabei handelt es sich um Bruttorenditen vor Abzug von Kosten und Gebühren) aus.

Tomlins fügt hinzu: „Viele Emittenten von variabel verzinsten Hochzinsanleihen sind bereits am globalen Markt für Hochzinspapiere aktiv. Deshalb können wir auf die bewährte Expertise von M&G in diesem Segment zurückgreifen. Zu den Emittenten, die Retail-Anlegern bereits vertraut sein dürften, zählen Vue Cinemas, Avis Budget und Wind Telecommunications.“ (M&G/mc/ps)

Über den Fondsmanager
James Tomlins kam 2011 zu M&G. Neben dem M&G Global Floating Rate High Yield Fund managt er seit 2011 den M&G European High Yield Bond Fund und ist seit 2014 Co-Manager des M&G Global High Yield Bond Fund. Als Spezialist für Hochzinsanleihen verfügt James Tomlins über mehr als 10 Jahre Erfahrung in diesem Sektor. Darüber hinaus schreibt er für den „Bond Vigilantes“-Blog des Retail Bond-Teams von M&G: www.bondvigilantes.com

* Der M&G Global Floating Rate High Yield Fund wurde in Grossbritannien am  11. September 2014 aufgelegt.

Über M&G Investments
M&G Investments ist ein international tätiger aktiver Asset Manager und investiert seit mehr als 80 Jahren im Auftrag von privaten und institutionellen Anlegern. Das Unternehmen verwaltet mehr als 316 Milliarden Euro (Stand: 30.06.14) und nutzt dazu eine breite Palette von Investmentstrategien, die von Aktien und Anleihen über Immobilien bis hin zu Multi-Asset-Lösungen reicht.
M&G beschäftigt weltweit mehr als 1.700 Mitarbeiter an Standorten in Europa und Asien. Hauptsitz des Unternehmens ist London (Stand: 30.06.2014).
M&G hat immer wieder als Erster neue Fondsideen umgesetzt: angefangen beim ersten Publikumsfonds in Grossbritannien im Jahr 1931 bis hin zum Inflation Linked Corporate Bond Fund, der 2010 aufgelegt wurde. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.