Nebenwerte ZKB: Breit gestreute Abschlüsse

Nebenwerte ZKB: Breit gestreute Abschlüsse

Von André Spillmann / ZKB

Zürich – Der ZKB KMU Index legte in der vergangenen Woche um 0.21% auf 998.66 Punkte zu. Die Abschlüsse waren breit gestreut. Vor allem generierten einige Bergbahnen-Aktien Abschlüsse. Der schöne Sommer scheint sich positiv auf einige Tourismusunternehmen auszuwirken. Einmal mehr gab es grössere Transaktionen in den Papieren der Reishauer AG, der Zürcher Freilager AG und CKW. Letztere gab grössere Wertberichtigungen bekannt. Trotz den höheren Volumen gegenüber der Vorwoche kann man von einer ruhigen Woche sprechen. Die Impulse fehlten und das Geschehen fokussiert sich momentan auf die volatilen Hauptmärkte.

Titel mit den höchsten Volumen

150915_ps_06

Unternehmensnachrichten
Im Geschäftsjahr 2014 sank der Immobilienerfolg der Lorze AG um 35.5% auf CHF 4.67 Mio. Im vergangenen Geschäftsjahr gab es keine besonderen Gewinne aus Handel und ausserordentlichen Mieterträgen. Der Ertrag aus der Reishauer-Beteiligung sank von CHF 4.1 Mio. auf CHF 3.82 Mio. Die Reishauer-Beteiligung hat sich gegenüber dem Vorjahr um 164 Aktien vermindert, so beträgt die Beteiligung noch 44.98%. Aus diesem Verkauf der Reishauer-Aktien wurde ein  Ertrag von CHF 5.94 Mio. erzielt. Vor Abschreibungen resultierte ein Gewinn von CHF 10.3 Mio.(Vorjahr CHF 9.25 Mio.). Unter dem Strich blieb ein Verlust von CHF 24’000.- (Vorjahr CHF 49’000.-). Wie im Vorjahr wird auf die Auszahlung einer Dividende verzichtet. (Quelle: Einladung zur Generalversammlung).

Der ehemalige Chefredaktor der Neuen Zürcher Zeitung, Markus Spillmann, wird Partner bei der Beratungsgemeinschaft Klaus-Metzler-Eckmann. Das Unternehmen wurde 2011 u. a. von der ehemaligen Bundesrätin Ruth Metzler gegründet. (Quelle. AWP)

Quickline, der grösste Kabelnetzverbund der Schweiz, setzt seine Expansionsstrategie fort. TBS Strom AG aus der Region Aarau/Wynental mit rund 10’000 Haushalten in sieben Gemeinden gehört neu auch dazu. Nach dem kürzlich kommunizierten Beitritt von Yetnet und RKO Signal erweitert der Quickline-Verbund sein Einzugsgebiet erneut. Partner von Quickline sind die Wasserwerke Zug AG, welche das zweitgrösste Kabelnetzunternehmen der Schweiz ist. Gemeinsam bieten die Unternehmen ein Dienstleistungspacket von Breitband-Internet, Telefonie und einem unverschlüsselten Digital-TV-Grundangebot bis hin zu Teleclub, Video-on-Demand und zeitversetztem Fernsehen. (Quelle: AWP, WWZ)

Axpo, die Wasserwerke Zug AG (WWZ) und Swissgrid haben insgesamt CHF 37 Mio. in die Stromversorgung im Raum Zug investiert. Mit der Erneuerung des Unterwerks Altgass in Baar sowie der Leistungs- und Effizienzerhöhung des Netzes werde die Versorgungssicherheit in der Region gestärkt, teilten Axpo und WWZ am Freitag gemeinsam mit. (Quelle. AWP)

Der Flughafen Bern-Belp, welcher von der Flughafen Bern AG betrieben wird, hat vom Eidgenössischen Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) die Betriebs-Konzession für weitere 30 Jahre erhalten.

Die Weisse Arena AG steigerte im vergangenen Geschäftsjahr den Nettoumsatz um 0.8% auf CHF 87.20 Mio. Die Ersteintritte sanken dagegen um 14‘000 auf 894‘965. Die Umsatzsteigerung kam vor allem vom Gastrobereich und vom Wohnungsverkauf, so konnten die tieferen Umsätze der Bergbahnen und der Mountain Adventures AG kompensiert werden. Die Gästeeintritte sanken um 1.5% auf 895‘965. Der Cash-Flow lag zwar mit CHF 21.2 Mio. um 1.6% unter dem Vorjahreswert, doch immer noch CHF 0.5 Mio. über dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre. Somit sei der Cashflow 2014/15 einer der besten in der Unternehmensgeschichte, heisst es. Unter dem Strich resultierte aber ein um gut ein Viertel tieferer Reingewinn von CHF 2.8 Mio. Ausblick: Zurzeit ist es schwierig im Kerngeschäft Geld zu verdienen, weshalb sich die Investitionen ins Rockressort gelohnt haben. Auch die klimatischen Rahmenbedingungen und wirtschaftliche Umfeld machen dem Unternehmen zu schaffen.

Die Holdigaz SA hat ihre ersten Eckdaten für das vergangene Geschäftsjahr bereits Mitte Juli 2015 veröffentlicht. Mit der Publikation des Geschäftsberichtes waren die Augen, der Anleger, auf die Veröffentlichung der Höhe der Jubiläumsdividende gerichtet. Diese soll CHF 1.- betragen. Somit kann an der kommenden Generalversammlung über eine Ausschüttung von gesamthaft CHF 4.75 abgestimmt werden. Die grösste Umsatzeibusse erfolgte mit -9% im Bereich Leistungen der Sparte Gas. Einzig im Bereich erneuerbare Energien konnte der Umsatz mit einem Plus von 1% leicht erhöht werden. Aufgrund von Kostenoptimierungen konnten die Margen auf allen Stufen gesteigert und einen höheren Reingewinn erzielt werden. (Quelle: Hoildigaz SA)

150915_ps_07
Die Aktien der Holdigaz SA wurden nach der Veröffentlichung der definitiven Zahlen und der mit Spannung erwarteten Jubiläumsdividende nur in wenigen Abschlüssen umgesetzt.

Die AZ Medien AG will die Radiosender Argovia und Radio 24 per Anfang 2016 in das Unternehmen integrieren.  Ziel ist es, durch die Bündelung der Kräfte neue Chancen im sich wandelnden Medienumfeld gemeinsam besser wahrnehmen zu können. (Quelle: AZ Medien AG)

Die anhaltend tiefen Grosshandelspreise für Strom sowie negative Währungseffekte fordern ihren Tribut bei den Centralschweizerischen Kraftwerken (CKW). Die Gruppe muss im laufenden Geschäftsjahr 2014/15 Wertberichtigungen in der Höhe von rund CHF 40 Mio. vornehmen. Die Rückstellungen und Wertberichtigungen betreffen hauptsächlich Schweizer Wasserkraftwerke, aber auch Energiebeschaffungsverträge. Darin enthalten sind auch die Auswirkungen des schwächeren Euro enthalten: Da sich der Schweizer Grosshandelspreis für Strom direkt am Börsenpreis der Nachbarländer und dem aktuellen Umrechnungskurs EUR/CHF ableitet, schlägt der zu erwartende Umsatzrückgang unmittelbar auf den Wert des bestehenden Kraftwerkparks durch. Das Unternehmensergebnis 2014/15 der CKW-Gruppe werde trotz dieser Anpassungen positiv ausfallen, dank der Umsetzung der neuen CKW Strategie. Die neue Strategie basiert auf den Säulen Optimierung des Kerngeschäfts, Reduktion der Kosten und Erschliessung neuer Geschäftsfelder. Detaillierte Informationen zum Geschäftsjahr 2014/15 veröffentlicht CKW am Donnerstag, 10. Dezember 2015.

Die zur Industriegruppe Montana Tech Components gehörende ASTA-Gruppe übernimmt den brasilianischen Wickelmaterialhersteller PPE Fios Esmaltados S.A. Damit baue der Anbieter von Kupferkomponenten für den Hochenergiebereich seine Position im amerikanischen Wachstumsmarkt massiv aus, teilte Montana Tech Components am Freitag mit. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Gewinner/Verlierer

150915_ps_08
Die Pilatus Bahnen wurden auch wie in der Vorwoche gesucht. Die Presseberichte über die Rekordbesucherzahlen scheinen den Titel zu beflügeln. Ebenfalls können sich mit den Davosern und der Weissen Arena weiter zwei Tourismusbetriebe in die Gewinnerliste einreihen. Auch die Brauerei Falken dürfte von der vergangenen Hitzeperiode profitieren. Die Rigibahnen AG litten auch diese Woche unter Gewinnmitnahmen, der positive Sog aufgrund der Dividendenspekulation scheint momentan vorbei zu sein. Unter leichtem Abgabedruck litten auch die Papiere der NZZ, Schilthornbahn und der Kongress und Kursaal Bern.

KMU Kalender

150915_ps_09
Den detaillierten Kalender finden Sie auf www.zkb.ch/ekmux

Ausblick
Aufgrund der fehlenden Impulse erwarten wir auch diese Woche wenig Ausschläge im ausserbörslichen Handel.

eKMU-X

150915_ps_10

ZKB eKMU-X

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.