Nebenwerte ZKB: Reger und breitgefächerter Handel

Nebenwerte ZKB: Reger und breitgefächerter Handel

Der ZKB KMU Index verlor in der vergangen Handelswoche 0.38% und schloss am Freitag auf 1‘003.16 Punkten. Das Gesamtvolumen ist zwar um 50% tiefer als in der Vorwoche ausgefallen, dennoch kann man von einem regen und breitgefächerten Handel sprechen. So wurden 52 verschiedene Titel gehandelt.

Die grössten Volumen generierten die Papiere der AG für die Neue Zürcher Zeitung, sie überschritten gar die Millionengrenze. Ebenfalls rege gehandelt wurden die Anteile der AZ Medien AG und der Zürichsee Fähre Horgen-Meilen. In der vergangenen Woche gab es nicht viele unternehmensrelevante Neuigkeiten . Im Fokus waren einmal mehr die Bergbahnaktien, welche mehr oder weniger rege gehandelt wurden. Dieser Sektor ist in Bewegung.

News

  • 06.07.15/07:03 Peter Pfeninger, CEO Rigi Bahnen AG im Interview mit Moneycab. «Wir wollen in den kommenden Jahren vom reinen Bahnunternehmen zum gästeorientierten Tourismusunternehmen werden».
    https://www.moneycab.com/mcc/2015/07/06/peter-pfenniger-ceo-rigi-bahnen-ag-im-interview/
  • 02.07.15/09:21 Die Photovoltaik und Solarthermie in der Schweiz haben 2014 rückläufige Verkaufszahlen ausgewiesen. Das geht aus der jüngsten Markterhebung Sonnenenergie des Bundesamtes für Energie hervor. Der Branchenverband Swissolar fordert von der Politik klare Signale für ein weiteres Marktwachstum bei der Solarenergie, wie es in einer Medienmitteilung am Donnerstag heisst.
    https://www.moneycab.com/mcc/2015/07/02/schweizer-solarmarkt-mit-umsatzrueckgang-2014/
  • 01.07.15/15:18 Die Aargauer Sportfirma Mammut, welche zu der Conzzeta Gruppe gehört, hat ein Auge auf den Zürcher Outdoorspezialisten Odlo geworfen. Ein Mammut-Manager spricht von einem «idealen Partner». Man werde den Fall prüfen, wie die Handelzeitung heute schreibt.
    http://www.handelszeitung.ch/unternehmen/wenn-der-preis-stimmt-mammut-will-odlo-schlucken-806439
  • 01.07.15/19:21 Der neue Verwaltungsrat der um die Zukunft kämpfenden Bergbahnen Destination Gstaad (BDG) AG hat nach eigenen Angaben ein Etappenziel bei der Sanierung des Unternehmens erreicht. Viele Landeigentümer seien bereit, künftig mit weniger Entschädigungen auszukommen. Ebenfalls gibt es auch erste schriftliche Zusagen für «namhafte Beteiligungen» im Rahmen der geplanten Sanierungslösung lägen vor.(AWP)
  • 29.06.15/09:41 Die Reishauer Beteiligungs AG schliesst das Geschäftsjahr 2014 mit einem tieferem Umsatz ab, erzielt aber einen leicht höheren Gewinn. Der Gruppe sei es wie schon im Vorjahr gelungen, wichtig Aufträge für Getriebe- und Motorenprojekte in der globalen Automobilindustrie zu akquirieren, teilt das Unternehmen am Montag mit. Den Rückgang beim Konzernerlös um 14% auf 357,2 Mio CHF erklärt das Unternehmen damit, dass im Vergleichswert aus dem Vorjahr ausserordentliche Grossaufträge enthalten gewesen seien. Dafür sei es im Berichtsjahr gelungen, die Betriebskosten deutlich zu senken, was zu einem rund 2% höheren Konzerngewinn von 30,1 Mio CHF geführt hat. Der Verwaltungsrat will der Generalversammlung eine unveränderte Dividende von 830 CHF je Aktie vorschlagen.
  • 29.06.15/07:22 Cendres+Métaux SA richtet die Organisation auf das veränderte Marktumfeld aus. m Rahmen des laufenden Effizienzsteigerungs-Programms hat der Verwaltungsrat der Cendres+Métaux Holding SA beschlossen, dass per 1. Juli 2015 die beiden Bereiche Dental und Medical zu einem einzigen Medtech-Bereich fusioniert werden.
    http://www.cmsa.ch/Group/News/Pressemitteilung-26062015
  • 29.06.15/06:58 Dominik Keller, CEO Thermalbad Zurzach AG im Interview mit Moneycab.
    https://www.moneycab.com/mcc/2015/06/29/dominik-keller-geschaeftsfuehrer-thermalbad-zurzach-ag-im-interview/

Wochengewinner

150707_ps_08

Die Aktien der Kongress + Kursaal Aktien sind seit einigen Wochen im Fokus, seit anfangs Juli ein grösseres Aktien-Paket die Hand wechselte. Von diesem Umstand profitieren die Aktien immer noch. Keine Neuigkeiten gab es über die die Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft. Die IBAarau scheint sich vom längeren Abwärtstrend zu erholen. Die Zürcher Freilager Aktien sind zwar gesucht, aber es gibt fast keine Verkäufer mehr am Markt, das Vertrauen in das neue Projekt scheint gross zu sein. Die AZ Medien profitieren von einigen Käufern, welche auch hier den längeren Abwärtstrend als Kaufgelegenheit sehen.

Wochenverlierer

150707_ps_09

Seit dem Jahreshöchst von CHF 6.10, läuft bei den Aktien der [•] nicht mehr viel. Einige Anleger dürften wohl  Anleger ihren Gewinn realisiert haben. Ob das am Montag veröffentliche Inserat den Trend stoppen kann wird sich diese Woche zeigen. Der Flughafen Bern ist trotz der Kapitalerhöhung immer noch unter Druck, die Gründe für einen Aktienkauf fehlen derzeit noch. Patiswiss blieb diese Woche ungehandelt. Da kein Geldkurs gestellt wird, figuriert der Solothurner Substanzwert unter den Verlierern. Nach wie vor unter Druck sind die Aktien der Schweizer Zucker AG, die Geldkurse werden immer wie dünner. Es scheint es gebe keine Käufer mehr für die Papiere am Markt. Die Margen am Zuckermarkt sind nach wie vor am Schrumpfen, auch die Macht der Rübenbauer scheint den Anlegern nicht zu gefallen.

Ausblick
Aufgrund der Situation in Griechenland dürften die Anleger eine abwartende Haltung einnehmen. Ebenfalls haben in den ersten Kantonen die Sommerferien begonnen. Auch der Dividendenkalender verweist auf eine geringe Aktivität. (ZKB/mc/ps)

ZKB KMU Index

150707_ps_10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.