Oddo Group übernimmt Meriten Investment

Philippe Oddo

Philippe Oddo, Managing Partner bei Oddo & Cie. (Foto: Oddo)

Zürich – Die Oddo Group übernimmt Meriten Investment Management. Allerdings muss der Kauf erst noch von den Aufsichtsbehörden genehmigt werden, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag. Damit sticht der französische Finanzdienstleister Oddo die Bank Vontobel aus. Ende März hatte das Schweizer Institut angekündigt, mit der Bank of New York Mellon Gespräche über eine mögliche Übernahme des deutschen Asset-Managers zu führen.

Meriten Investment ist vor allem auf das europäische Fixed-Income, Multi-Asset- sowie quantitative Anlagestrategien fokussiert. Die Gesellschaft verwaltet mit 180 Mitarbeitenden knapp 25 Mrd Euro, heisst es in der Mitteilung weiter. Oddo Meriten Asset Management wolle sich als führender Investmentmanager profilieren und dabei auf den europäischen Finanzmarkt spezialisieren.

„Wir schaffen einen einzigartigen Asset Manager, der französische und deutsche Expertise zusammenführt, um den Ansprüchen unserer Kunden gerecht zu werden“, wird Philippe Oddo, Managing Partner bei Oddo & Cie. in der Mitteilung zitiert. Über den Kaufpreis wird nichts berichtet. Zudem müssen noch relevante Aufsichtsbehörden wie die Bundeanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) der Transaktion zustimmen.

Die Bank Vontobel nimmt den Verkauf der Meriten Investment Management zur Kenntnis, wie die Bank in einer Mitteilung vom Dienstagabend schreibt. Die Gespräche zwischen Vontobel und Bank of New York Mellon gälten damit als beendet. „Die für das Private Banking und das Asset Management definierten Akquisitionskriterien bleiben unverändert“, heisst es in der Mitteilung weiter. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.