Private Equity Holding mit Gewinneinbruch im ersten Halbjahr

Private Equity Holding mit Gewinneinbruch im ersten Halbjahr
Hans Baumgartner, VRP Private Equity Holding.

Zürich – Die Private Equity Holding (PEH) hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019/20 (per Ende September) deutlich weniger verdient. Unter dem Strich blieben der Beteiligungsgesellschaft 6,8 Millionen Euro, nachdem es in der Vorjahresperiode noch 24,5 Millionen gewesen waren.

Der innere Wert der Aktie (Net Asset Value) hat sich derweil per Ende September gegenüber dem Stand von Ende März unter Berücksichtigung der im Juli vollzogenen Ausschüttung von 2 Franken je Aktie um 3,1 Prozent auf 85,59 Euro erhöht, wie die Beteiligungsgesellschaft am Mittwoch mitteilte. (awp/mc/pg)

PEH
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.