QCAM Currency Asset Management AG untermauert führende Stellung im Asset- und Währungsmanagement

Thomas Suter
Thomas Suter, CEO und Delegierter des Verwaltungsrats QCAM Currency Asset Management AG. (Foto: zvg)

Zug – Durch Neubesetzungen im Verwaltungsrat und der Geschäftsleitung baut QCAM Currency Asset Management AG ihre strategische Kompetenz und Position als unabhängiger, global tätiger Schweizer Asset Management- und Währungsspezialist weiter aus.

In den von der Corona-Pandemie geprägten Finanzmärkten ist es zu erheblichen Verwerfungen gekommen. Langjährige Investmenterfahrung und Währungsexpertise sind daher für institutionelle Investoren mehr denn je von Bedeutung. Neben den interessanten Chancen, die sich in solchen Phasen ergeben, bergen offene Währungspositionen auch substanzielle Risiken.

Vor diesem Hintergrund festigt der Zuger FX-Spezialist QCAM Currency Asset Management AG seine Position weiter durch drei sehr erfahrene Neuzugänge im Verwaltungsrat und die Berufung von Martin Pendert in die Geschäftsleitung.

Neuzugänge im Verwaltungsrat
Bis anhin als Berater von QCAM tätig, verstärkt Gary Klopfenstein die internationale Kompetenz des Verwaltungsrats. Klopfenstein ist ein Pionier der spezialisierten Währungsmanagement-Branche und verfügt über weitreichende Erfahrung im Bereich des alternativen Investmentmanagements. Als Senior Managing Director bei Mesirow Financial in Chicago etablierte er das institutionelle Währungsmanagement in der Praxis und baute es in weniger als zehn Jahren auf über 50 Milliarden US-Dollar aus. In weiteren Karrierestationen arbeitete er als Chief Executive Officer von Berenberg Asset Management, dem in der USA ansässigen Zweig des Vermögensverwaltungsgeschäfts der Hamburger Bank, sowie als Vorsitzender der privaten Investmentgesellschaft GK Investment Management LLC. Gary Klopfenstein ist Autor und weltweit gefragter Redner auf Konferenzen für institutionelle Investoren.

Hélie d’Hautefort, ebenfalls eine Kapazität in der Branche ist der zweite prominente Neuzugang im QCAM Verwaltungsrat. Er war Gründer von Overlay Asset Management, einer Firma mit Fokus auf Currency Overlay, welche 2001 von BNP Paribas Asset Management übernommen wurde. In der erfolgreichen 10-jährigen Partnerschaft mit BNP Paribas verwaltete das Unternehmen Kundenvermögen von mehr als 20 Milliarden US-Dollar. Heute ist Hélie CEO von OptimInvest, einem auf quantitative Anlagestrategien fokussierten Asset Manager mit Sitz in Genf sowie CEO von Reserve Currency Solutions AG in Zug, einer Firma, deren Angebot digitale Währungen in der Blockchain umfasst.

„Wir freuen uns besonders, dass wir mit Ekaterina Schiess erstmalig eine Frau für unseren Verwaltungsrat gewinnen konnten“, sagt QCAM CEO Thomas Suter. Die polyglotte, international erfahrene Schweizerin verfügt über einen Abschluss an der Universität St. Gallen (HSG), Schweizerisches Institut für Banken und Finanzen mit einer Promotion in Finanzwirtschaft mit dem Abschluss Dr. oec. HSG. Letztes Jahr schloss sie erfolgreich das Nachdiplomstudium zum Dipl. Chief Digital Officer an der SIB Zürich ab. Ihre über 20-jährige Karriere in der Finanzbranche umfasst Top Management-Positionen bei UBS, Clariden Leu, Bank Hofmann sowie Verum Capital. „Gerade ihre Qualifikationen und Erfahrung im Bereich Digitalisierung und FinTech sind für unsere weitere strategische Ausrichtung besonders wertvoll“, ist Thomas Suter überzeugt.

Gemeinsam mit den bestehenden Verwaltungsräten – Martin Wiedmann (Verwaltungsratspräsident), Thomas Suter (CEO und Delegierter des Verwaltungsrats), Jens Mühlhoff und René Kurmann – tragen die drei Neuzugänge wesentlich zur strategischen Kompetenz und zur Aufwertung des Gremiums bei.

Verstärkung in der Geschäftsleitung
Seit 2012 im Unternehmen als Portfolio Manager seiner eigenen Makro-Strategie tätig, steigt Martin Pendert zum Mitglied der Geschäftsleitung auf. Der Investment-Profi blickt auf über zwanzig Jahre Erfahrung in den Finanzmärkten mit Karrierestationen in London, Mailand, Frankfurt und Zürich zurück. Thomas Suter: „Es freut uns sehr, dass wir Martin Pendert als Verstärkung der Geschäftsleitung gewinnen konnten. Die Berufung von Martin Pendert ins Top Management ist die Konsequenz seiner langjährigen Leistung und der grossen Loyalität gegenüber unserem Unternehmen. Seine herausragende Investment-Expertise und sein Erfahrungsschatz sind gerade in diesen herausfordernden Zeiten gefragt.“ (QCAM/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.