Raiffeisen verschickte Kontoauszüge an falsche Empfänger

Raiffeisen
(Foto: Raiffeisen)

St. Gallen – Die Raiffeisen-Bankgruppe hat insgesamt 114 ihrer Kunden falsche Kontoauszüge verschickt. Verantwortlich für das Malheur war eine technische Störung bei einem externen Provider, wie Raiffeisen auf Anfrage eine Meldung des Finanzblogs „Inside Paradeplatz“ bestätigt. Stattgefunden habe der Fehlversand am 17. April 2018.

„Wir stehen mit den betroffenen Raiffeisenbanken und Kunden in Kontakt und haben auch die Finanzmarktaufsicht Finma entsprechend informiert“, erklärt Mediensprecher Dominik Chiavi gegenüber AWP. Die Ursachen, die zu diesem Fehlversand geführt hätten, seien inzwischen ermittelt und behoben. „Ebenso wurden Massnahmen getroffen, dass dies nicht nochmals geschieht“, so Chiavi. (awp/mc/ps)

Raiffeisen

Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.