Raiffeisen-VRP Guy Lachappelle kündigt Rücktritt auf Ende Juli 2021 an

Raiffeisen-VRP Guy Lachappelle kündigt Rücktritt auf Ende Juli 2021 an
Raiffeisen-Verwaltungsratspräsident Guy Lachappelle. (Foto: Raiffeisen)

St. Gallen – Guy Lachappelle, seit 2018 amtierender Verwaltungsratspräsident von Raiffeisen Schweiz, hat den Verwaltungsrat informiert, dass er per Ende Juli 2021 von seinem Amt zurücktritt.

Die Amtsgeschäfte übernimmt per sofort Vizepräsident Pascal Gantenbein, der das Präsidium ad interim bis zur nächsten Generalversammlung führen wird.

Der Rücktritt erfolgt einen Tag nach einer Recherche der Tamedia-Zeitungen. Diese zeigt, dass eine Bekannte gegen den Bankpräsidenten zwei Strafanzeigen eingereicht hat. Die eine betrifft Vorwürfe im persönlichen Umgang und die andere Vorgänge im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit als Chef bei der Basler Kantonalbank und bei Raiffeisen. Für Lachappelle gilt bei beiden Anzeigen die Unschuldsvermutung.

Gemäss der zweiten Strafanzeige hat Lachappelle als Chef der Basler Kantonalbank «potentiell börsenrechtlich relevante vertrauliche» Informationen weitergegeben. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.