Robeco feiert 20-jähriges Bestehen der Sustainable Water-Strategie

Robeco feiert 20-jähriges Bestehen der Sustainable Water-Strategie
Dieter Küffer, Senior Portfolio Manager für die RobecoSAM Sustainable Water-Strategie. (Bild: Robeco)

Rotterdam / Zürich – Robeco ist stolz, das 20-jährige Bestehen der RobecoSAM Sustainable Water-Strategie feiern zu können. Die Strategie, die Ende September 2001 eingeführt wurde, gehört zu den ersten nachhaltigen Wasserstrategien weltweit und wurde seit Auflegung von demselben Portfoliomanager – Dieter Küffer – verwaltet.

Zur Feier dieses Meilensteins hat Robeco die Studie „Boiling Point: global growth, climate change and the increasing pressure for water resources“ (Siedepunkt: Globales Wachstum, Klimawandel und der wachsende Druck auf Wasserressourcen) veröffentlicht, in der eine gründliche Analyse des Wassermarktes vorgenommen wird. Die Studie ist die dritte Publikation dieser Art nach den Ausgaben in den Jahren 2010 und 2015 und legt dar, dass sich der Wasserstress in den letzten 20 Jahren infolge von Bevölkerungswachstum, steigendem Wasserverbrauch, Umweltverschmutzung und Klimawandel intensiviert hat.

Prognosen für die kommenden Jahrzehnte zeichnen ein düsteres Bild. Über die Hälfte der Weltbevölkerung könnte bis zum Jahr 2050 mindestens für einen Monat pro Jahr unter Wasserknappheit leiden. Dürren und Überschwemmungen haben im letzten Jahrzehnt um 50 % bzw. 35 % zugenommen, und es ist keine Trendwende in Sicht. Die Verschlechterung der Wasserqualität infolge schlechten Abwassermanagements (80 % aller kommunalen Abwässer weltweit werden unaufbereitet in die Umwelt geleitet und gelangen so in den Wasserkreislauf) trägt neben anderen Faktoren zur Wasserknappheit bei und bedroht die Biodiversität.

Aber während die Herausforderungen offenkundig erheblich sind, bieten sich auch hervorragende Chancen für Anlagen in Unternehmen entlang der gesamten Wasserwertschöpfungskette, um finanzielle Renditen zu generieren und positive Wirkung zu entfalten. Unternehmen, die den Bedarf an nachhaltigen Lösungen für die unterschiedlichen Segmente des globalen Wassermarkts erkennen und bedienen, werden optimal aufgestellt sein, um von der bevorstehenden Welle des Interesses und der Investitionen zu profitieren.

Robeco’s Wasserstudie verdeutlicht, wo umfangreiche Investitionen in Schwellen- und Industrieländern erforderlich sind, um die Effizienz der Wassernutzung zu verbessern, die Wasserversorgung zu erhöhen, die Wasserqualität abzusichern und die Wasserknappheit in der Landwirtschaft, im Energiesektor und der Industrie sowie in urbanen und ländlichen Gemeinden zu mindern. Der Investment Case für wasserorientierte Anlagen war niemals stärker.

Seit zwei Jahrzehnten legt die RobecoSAM Sustainable Water-Strategie den Fokus auf Unternehmen, die mit ihren Lösungen die Herausforderungen des steigenden Wasserbedarfs angehen. Die Strategie investiert weltweit in Unternehmen, die mit der Wasserwertschöpfungskette verbundene Technologien, Produkte und Dienstleistungen anbieten – beispielsweise für die Verteilung, Verwaltung, effiziente Nutzung, Aufbereitung und Analyse von Wasser sowie Bewässerungssysteme.

Angesichts des zunehmenden Interesses von Anlegern an Investitionen, die der Umwelt zugutekommen und kritische Herausforderungen wie den Wassermangel angehen, ist die RobecoSAM Sustainable Water-Strategie dank ihrer starken Erfolgsbilanz und ihres erfahrenen Investmentteams weiterhin die bevorzugte Strategie für nachhaltige Wasserwirtschaft und hat im August 2021 erstmals die Marke von 3 Milliarden EUR an verwalteten Vermögenswerten überschritten.

Dieter Küffer, Senior Portfolio Manager für die RobecoSAM Sustainable Water-Strategie: „Die Welt und das Anlageuniversum entlang der Wasserwertschöpfungskette sah vor 20 Jahren, als ich mit der Verwaltung der Strategie begann, anders aus. Seitdem haben sich politische Entscheidungsträger und innovative Unternehmen unserem Bestreben, sauberes Wasser auf unserem Planeten zu schützen, angeschlossen. Ich bin stolz auf unsere Teams aus Aktienanalysten, SI-Researchern und Spezialisten für Active Ownership, die an der Strategie mitarbeiten und unseren Kunden ermöglicht haben, ihre finanziellen und nachhaltigkeitsbezogenen Ziele zu erreichen. Die mit der Bereitstellung sauberen Wassers verbundenen Probleme sind weiterhin relevant – wir können uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen.“

Mark van der Kroft, CIO Fundamental & Quant Equity bei Robeco: „Unser trendbezogenes und thematisches Angebot im Nachhaltigkeitssegment ist aus zahlreichen Gründen wettbewerbsfähig – und die RobecoSAM Sustainable Water-Strategie gehört auf jeden Fall zu ihnen. Als wir 2001 einen der absolut ersten Wasserfonds weltweit aufgelegt haben, waren wir der Zeit voraus. Viele andere sind gefolgt, aber unsere Erfolgsbilanz, Expertise und Kenntnis des Themas bleiben konkurrenzlos, was sich in der dritten Ausgabe unserer Wasserstudie zeigt, in der wir die wichtige Rolle hervorheben, die Anleger beim Schutz einer der wertvollsten Ressourcen unseres Planeten spielen können: des Wassers.“

Neben der Wasserstudie sind weitere Materialien zur Feier des 20-jährigen Bestehens der RobecoSAM Sustainable Water-Strategie, einschliesslich eines Interviews mit Dieter Küffer, einer Animation zum Investment Case und Infografiken sowie ähnlichen Materialien, auf der speziell eingerichteten Website https://www.robeco.com/20yearssustainablewater verfügbar. (Robeco/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.