RobecoSAM benennt Anlagestrategie nach erfolgreichem ersten Jahr um und stärkt den SDG-Fokus

Rainer Baumann
Rainer Baumann, CFA, Head of Investments, RobecoSAM.

Zürich – RobecoSAM, der seit über 23 Jahren exklusiv auf Sustainability Investing (SI) fokussierte Investmentspezialist, hat die Global Sustainable Impact Equities Anlagestrategie in RobecoSAM Global SDG Equities Anlagestrategie (die ”Strategie”) umbenannt. Mit diesem Schritt unterstreicht RobecoSAM seine zunehmende Fokussierung auf die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (UN Sustainable Development Goals, SDGs).

Zum erfolgreichen ersten Jahr der Strategie tragen die prämierte proprietäre SDG-Investing-Methodik und die starke Performance bei. Seit ihrer Markteinführung im Dezember 2017 hat sie unter volatilen Marktbedingungen kompetitive Renditen erzielt. Der Investmentprozess bleibt unverändert und Rainer Baumann, Head of Investments bei RobecoSAM, verwaltet die Strategie weiterhin.

Gemeinsam mehr bewirken
Ende 2018 war das Anlagevermögen einer anderen RobecoSAM-Strategie, der Sustainable Global Equities Strategie, in diese Strategie überführt worden. Während die Anlageziele der beiden Strategien eng miteinander verbunden waren, ermöglichte es nur die Global Sustainable Impact Equities Strategie den Investoren, ausschliesslich in Unternehmen zu investieren, die zur Erreichung der SDGs beitragen. Nach der Überführung sind es nun zusätzliche Kunden, die zusammen rund 50 Millionen USD in der Strategie vereinen. Gemeinsam können sie konkurrenzfähige finanzielle Renditen erzielen und gleichzeitig in ein Portfolio von börsennotierten Unternehmen investieren, bei denen operative Prozesse, Produkte und Dienstleistungen nachweislich zur Erreichung der SDGs beitragen.

Rainer Baumann, CFA, Head of Investments, RobecoSAM: “Mit den 2015 verabschiedeten SDGs haben Investoren eine Orientierung erhalten, wie sie mit ihren Anlagen gezielt gesellschaftliche, wirtschaftliche und ökologische Anliegen unterstützen können. Wir beobachten seit einiger Zeit, dass immer mehr Kunden Investitionen in die SDGs als gesellschaftlichen Imperativ betrachten und grossen Wert darauf legen, die Nachhaltigkeitswirkung – den ”Impact” – ihrer Investitionen zu quantifizieren. Mit dieser Strategie erhalten Investoren jetzt die Möglichkeit, eine positive Nachhaltigkeitswirkung sowie konkurrenzfähige Anlageerträge zu erzielen. Dabei profitieren sie von der prämierten proprietären SDG-Investing-Methodik von RobecoSAM.”

Die prämierte Methodik, die erstmals in dieser Strategie verwendet wurde, beinhaltet die Bewertung der Produkte/Dienstleistungen, der operativen Prozesse und der Geschäftsethik von Unternehmen. RobecoSAM bildet die wesentlichen Auswirkungen jedes der Unternehmen auf spezifische SDGs ab, indem ein proprietäres Regelwerk und Key Performance Indicators verwendet werden. Das auf diesem Rahmen basierende quantitative Reporting zeigt, wie viele Unternehmen des Portfolios zu welchem SDG beitragen, und vergleicht das Portfolio mit einem Standardaktienindex. Ergänzt wird dies durch ein qualitatives SDG-Impact-Reporting, das die SDG-Beiträge jedes Unternehmens erläutert und spezifische Messungen der Auswirkungen (Key Impact Indicators) der Unternehmen liefert.

Jacob Messina, CFA, Head of Sustainability Research, RobecoSAM: “In der Vergangenheit war es schwierig, den Beitrag eines Unternehmens zu den SDGs zu bewerten. Mit unserer innovativen SDG-Investing-Methodik sind wir einer der ersten Vermögensverwalter, der Investoren die Möglichkeit bietet, den SDG-Beitrag der Unternehmen in ihren Portfolios zu quantifizieren. Wir stellen unseren Kunden nicht nur greifbare Daten und ein einzigartiges Reporting zur Verfügung. Mit Hilfe unserer Methodik können unsere Kunden auch ihre Fortschritte bei der Realisierung ihrer eigenen Nachhaltigkeits- und Wirkungsziele besser messen.”

Prämierte proprietäre RobecoSAM SDG-Methodik
Unternehmen in einem Anlageportfolio objektiv und zuverlässig messen kann. Bei den Sustainable & ESG Investment Awards 2018 von Investment Week wurde die von RobecoSAM entwickelte Methodik mit dem ”Award for Innovation (Funds)” ausgezeichnet.

Die Methodik basiert auf einem dreistufigen Ansatz. Im ersten Schritt wird geprüft, wie die Produkte und Dienstleistungen des jeweiligen Unternehmens zu den SDGs beitragen und welche Wirkung sie haben. Im zweiten Schritt werden die Nachhaltigkeit der Richtlinien, Strukturen und operativen Prozesse des Unternehmens analysiert. Der dritte und letzte Schritt betrifft die permanente Beobachtung der Unternehmen mit Blick auf etwaige bedeutende Kontroversen und Reputationsschäden. Das Ergebnis dieses Prozesses wird quantifiziert als ”SDG Score”, der den Beitrag der Unternehmen zu den SDGs und das Ausmass dieses Beitrags in einem Gesamtwert ausdrückt.

Die RobecoSAM Global SDG Equities Strategie auf einen Blick
Als ”High-Impact”-Strategie richtet sich die RobecoSAM Global SDG Equities Strategie an private Anleger, institutionelle Investoren und Stiftungen, die ihr Vermögen einsetzen möchten, um die Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN (SDGs) zu unterstützen. Die Strategie wurde im Dezember 2017 als Global Sustainable Impact Equities Strategie lanciert, um diese milliardenschwere Anlagechance für Investoren zu erschliessen, die mit ihren Vermögen eine messbar positive Wirkung sowie kompetitive Renditen erzielen möchten. Die positive Wirkung der Anlagen wird anhand der Methodik und des Impact-Reportings von RobecoSAM bewertet. (RobecoSAM/mc)

RobecoSAM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.