RobecoSAM veröffentlicht das Sustainability Yearbook 2019 unter der Marke «SAM»

RobecoSAM veröffentlicht das Sustainability Yearbook 2019 unter der Marke «SAM»
(Bild: rangizzz - Fotolia.com)

Zürich – RobecoSAM, der seit mehr als 23 Jahren ausschliesslich auf Sustainability Investing (SI) fokussierte Investmentspezialist, hat heute das neue Sustainability Yearbook 2019 vorgestellt. In diesem Jahr haben sich 458 Unternehmen aus 36 Ländern für die Aufnahme in das Referenzwerk qualifiziert. Das Yearbook zeigt die Nachhaltigkeitsleistung der grössten Unternehmen der Welt, selektiert die besten 15% pro Branche und vergibt Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. Die jetzt veröffentlichte 16. Ausgabe des Yearbook erscheint unter der Marke SAM. Unter dieser Marke werden neu die Aktivitäten mit und für Unternehmen geführt, die im Zusammenhang mit dem Corporate Sustainability Assessment (CSA) stehen.

Dr. Daniel Wild, Co-CEO, RobecoSAM: «Wir gratulieren allen 458 Unternehmen zu ihren Platzierungen im Sustainability Yearbook 2019. Das CSA, auf dem das Yearbook basiert, hat sich seit seiner Einführung vor 20 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und gilt weiterhin als robuste Methode zur Bewertung von finanziell relevanten ESG-Aspekten bei Unternehmen. Dadurch geniesst auch das Yearbook ein hohes Ansehen als Referenzwerk. Neu stellen wir dieses Jahr für die interessierte Öffentlichkeit erstmals die Perzentile aller bewerteten Unternehmen zur Verfügung und ermöglichen so den Vergleich mit allen branchengleichen Unternehmen.»

Willkommen zurück, SAM
Die aus der Vergangenheit bereits vertraute Marke SAM steht neu für die Aktivitäten von RobecoSAM, die sich auf die Bereitstellung von ESG-Daten, -Ratings und -Benchmarkings beziehen. Die Nutzung der CSA-Daten durch S&P Dow Jones Indices (S&P DJI) für etablierte Indizes wie die Dow Jones Sustainability Indices ist ein Grund für die Wiedereinführung der Marke SAM. Angesichts des wachsenden Interesses an ESG-Daten, -Ratings und -Benchmarkings stärkt diese eigene Mark die Visibilität dieser Geschäftsaktivitäten. Zudem setzt sich die Marke vom Asset-Management-Geschäft ab, was auch im Sinne der europäischen Benchmark-Verordnung ist, ermöglicht eine weiterreichende Verwendung der CSA-Ergebnisse durch S&P DJI und unterstreicht die Objektivität des CSA-Prozesses. (RobecoSAM/mc)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.