Santander übernimmt polnische Zachodni WBK

Alfredo Sáenz

Bank Santander-CEO Alfredo Sáenz.

Madrid – Die spanische Grossbank Santander hat Polens drittgrösstes Geldinstitut Zachodni WBK für 4,0 Milliarden Euro übernommen. Wie das Unternehmen am Dienstag der Madrider Börsenaufsicht mitteilte, erwarb Spaniens grösste Bank bis zum Ablauf der Frist für ihre Übernahme-Offerte am vorigen Freitag 95,7 Prozent der Kapitalanteile des polnischen Instituts. Damit könne die Übernahme zum 1. April wirksam werden.

Zachodni WBK hatte bisher mehrheitlich der irischen Allied Irish Banks (AIB) gehört. Diese war nach dem Erhalt von Staatshilfen dazu verpflichtet worden, ihre Anteile abzugeben. Santander kam im September 2010 mit den Iren überein, 70,4 Prozent der Anteile für 2,9 Milliarden Euro zu erwerben und für das übrige Kapital eine Übernahmeofferte vorzulegen. Im Dezember gab die EU-Kommission ihre Zustimmung. (awp/mc/ss)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.