Schweizer Fondsmarkt hält sich über der Billionen-­Grenze

Markus Fuchs
Markus Fuchs, Geschäftsführer Swiss Funds & Asset Management Association SFAMA. (Bild: SFAMA)

Basel – Das Vermögen der in der Statistik von Swiss Fund Data AG (SFAMA) und Morningstar erfassten Anlagefonds erreichte im August 2017 1’024.7 Mrd. CHF.  Im  Vergleich zum Vormonat entspricht dies einer leichten Zunahme von 5.2 Mrd. CHF oder 0.5%. Die Nettomittelzuflüsse betrugen im August 2017 rund 2.6 Mrd. CHF.

Die Anlegerinnen und Anleger in  der Schweiz vertrauten der Fondsindustrie im August 2017 1’024.7 Mrd. CHF (Juli 2017:  1’019.5 Mrd. CHF)  an. „Im Berichtsmonat  notierten die Finanzmärkte uneinheitlich. Per Saldo war eine leichte Zunahme des Schweizer Fondsmarkts zu verzeichnen. Die Nettomittelflüsse nahmen im Vergleich zum Vormonat ab, liegen aber noch immer im positiven Bereich. Erstmals seit mehreren Monaten wurden wieder Gelder aus Aktienfonds abgezogen, was wohl auf die steigende Vorsicht der Investorinnen und Investoren angesichts der hohen Marktbewertungen zurückzuführen ist“,  erklärte Markus Fuchs, Geschäftsführer der Swiss Funds & Asset Management Association SFAMA. Zum Vergleich ausgewählte Indizes im August 2017 (Vormonat in Klammern): Dow  Jones 0.54% (2.25%), S&P 5000.05% (1.93%), EURO STOXX 50 -­0.81% (0.22%) und  SMI -­1.43% (1.25%). Gegenüber dem Euro legte der Schweizer Franken um 0.25% zu, gegenüber dem US-­Dollar um 0.90%.

Nettomittelzuflüsse von 2.6 Mrd CHF
Die Nettomittelzuflüsse betrugen im August 2017 2.6 Mrd. CHF. Am meisten Gelder wurden in Obligationenfonds (1.6 Mrd. CHF) investiert, gefolgt von Geldmarktfonds (1.4 Mrd. CHF) und Anlagestrategiefonds (661  Mio. CHF). Mittelabflüsse waren vor allem bei Aktienfonds (-­924.5 Mio. CHF) und Alternativen Anlagen (-­100.6  Mio. CHF) zu verzeichnen. In der Reihenfolge der beliebtesten  Anlagekategorien gab es keine Veränderungen: Aktienfonds 41.65%, Obligationenfonds 32.25%, Anlagestrategiefonds 11.25%, Geldmarktfonds 7.04%. (SFAMA/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.