Schwyzer Kantonalbank im «BILAN»-Rating auf Platz 2

Peter Hilfiker, Vorsitzender der Geschäftsleitung SZKB.

Schwyz – Die Analyse des Wirtschaftsmagazins «BILAN» bestätigt, dass die Schwyzer Kantonalbank (SZKB) eine grundsolide Bank ist. Sie erreichte mit einem Notendurchschnitt von 4.8 den sehr guten 2. Platz, so eine Medienmitteilung.

Die SZKB konnte sich in den letzten 10 Jahren immer im vordersten Drittel platzieren. Seit 2002 analysiert das Westschweizer Wirtschaftsmagazin „BILAN“ die Jahresabschlüsse der Kantonalbanken der Schweiz. Bei der aktuellen Untersuchung (BILAN vom 6. Juni 2012) erreichte  Beim Vergleich über die letzten 10 Jahre konnte sich die SZKB während der gesamten Betrachtungsperiode immer im vordersten Drittel platzieren.

Eine der effizientesten Banken der Schweiz
Die SZKB gehört zu den effizientesten Banken der Schweiz. Es wurden neu vierzehn Kriterien (2011 elf Kriterien) bewertet, wobei 6 die Höchstnote und 1 der tiefste Wert darstellen. Die Methode wurde vollständig überarbeitet und die Ergebnisse des Jahres 2010 an die neue Methodologie angepasst . Ein Vergleich mit dem «BILAN»-Rating früherer Jahre ist somit nicht mehr möglich. Beim Kriterium Einzelwertberichtigungen für gefährdete Forderungen im Verhältnis zu den Kundenausleihungen erhielt die SZKB die Höchstnote 6. Die tiefste Note erhielt die SZKB bei der Eigenkapitalrentabilität, die aufgrund des hohen Eigenkapitals im Durchschnitt der Kantonalbanken liegt. Die SZKB weist für das Bewertungsjahr 2011 einen sehr erfreulichen Notendurchschnitt von 4.8 (Vorjahr: ebenfalls 4.8) auf. Beilage: «BILAN»-Artikel vom 6. Juni 2012 ( Schwyzer Kantonalbank/mc/cs)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.