SFA: Fondsvolumen sinken im August

Hedge-Fund

Basel – Das Vermögen der Anlagefonds in der Schweiz hat auch im August unter dem anhaltend schwierigen Marktumfeld und den negativ tendierenden Börsen gelitten. Insgesamt ging das Vermögen gegenüber dem Vormonat um 2% oder 11,2 Mrd auf 608,3 Mrd CHF zurück, wie die Swiss Funds Association (SFA) am Mittwoch mitteilt. Im Juli hatte der Rückgang sogar 5% betragen.

Der Nettomittelabfluss im August betrug rund 3,4 Mrd CHF, was zu einem grossen Teil auf Gewinnmitnahmen im Obligationenfondsbereich zurückzuführen sei, wie es weiter heisst. Von den in der Statistik von Swiss Fund Data und Lipper erfassten Anlagefonds entfielen rund 217 Mrd CHF oder 36% auf Schweizer Fonds für institutionelle Investoren.

Aktienfonds verzeichnen grösste Verluste
Den grössten Verlust verzeichneten die Aktienfonds, deren Volumen um 10,6 Mrd CHF auf 188,7 Mrd CHF zurückging. Der grösste Teil des Verlusts war auf die fallenden Aktienmärkte zurückzuführen, abgezogen wurden aus Aktienfonds zudem 420 Mio CHF. Die Obligationenfonds entwickelten sich zwar mit einer Performance von +1,1 Mrd CHF positiv, schrumpften aber wegen einem Abfluss von 2,9 Mrd CHF auf 199,4 Mrd CHF. Die Kategorie ‹Andere Fonds› (43,5 Mrd CHF) entwickelte sich dank einer Performance von +2 Mrd CHF und Zuflüssen von gut 258 Mio CHF positiv.

Negative Performance bei Anlagestrategiefonds
Die Anlagestrategiefonds mussten eine negative Performance von -1,1 Mrd CHF sowie Abflüsse von 553 Mio CHF hinnehmen und kamen noch auf ein Volumen von 71,1 Mrd CHF. Geldmarktfonds zeigten nach einer positiven Performance von 806 Mio CHF und Zuflüssen über 154 Mio CHF ein etwas höheres Volumen von 80,0 Mrd CHF.

Grösste Anbieterin am Schweizerischen Fondsmarkt ist die UBS mit einem Marktanteil von 22,8%, gefolgt von der Credit Suisse (14,8%), Pictet (7,2%) und Swisscanto (6,7%). (awp/mc/pg)

Swiss Funds Association

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.