SIX im April mit deutlich tieferem Umsatz

SIX Swiss Exchange

Schweizer Börse SIX Swiss Exchange, Hauptgebäude Zürich.

Zürich – Die SIX Swiss Exchange und die Scoach Schweiz AG haben im April 2011 einen Umsatz von insgesamt 88,5 Mrd CHF erzielt. Damit sank der Wert gegenüber dem Vormonat um 28%, wie die Schweizer Börsenbetreiberin am Montag mitteilte. Die Anzahl der Abschlüsse ging um 25% auf 2,17 Mio zurück. Allerdings wies der April mit 19 Handelstagen deutlich weniger als der März (23 Handelstage) auf.

Die Anzahl Transaktionen in den Aktien inkl. Fonds, ETSFs sowie ETPs sank im April um 25% auf 2,50 Mio; der Umsatz reduzierte sich um 28% auf 65,1 Mrd CHF. Die Umsätze im ETF-Segment gingen um 27% auf 11,5 Mrd CHF zurück, die Anzahl der Transaktionen sank dabei um 25% auf 68’240.

SMI legt gegenüber Vormonat um 2,9% zu

Die wichtigsten Aktienindizes verzeichneten im April 2011 eine positive Entwicklung: Der Blue-Chip-Index SMI schloss bei 6’539,7 Punkten (+2,9% gegenüber dem Vormonat), der SLI Swiss Leader Index PR bei 1’039,3 Punkten (+2,3%) und der breiter gefasste SPI bei 6’013,0 Punkten (+3,8%). In den ersten vier Monaten 2011 ging der Umsatz an der SIX und der Scoach gegenüber dem Vorjahr um 5,5% auf 415,0 Mrd CHF zurück. Die Anzahl Transaktionen wuchs dagegen um 6,6% auf 12,58 Mio. Bei den Aktien sank der Umsatz um 12% auf 308,4 Mrd CHF; dies bei 11,57 Mio Abschlüssen (+6,1%). (awp/mc/ps)

SIX Swiss Exchange

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.