SIX Securities Services erreicht mehr Marktanteil

Thomas Zeeb
Thomas Zeeb, CEO SIX Securities Services. (Foto: SIX)

Thomas Zeeb, CEO SIX Securities Services.

Zürich – Der Wertschriftendienstleister SIX x-clear expandiert: Er will Clearingdienstleistungen im nächsten Jahr an vier weiteren Börsen anbieten. Darunter ist auch die alternative Handelsplattform Chi-X Europe, die letzte Woche von der Börse BATS übernommen wurde, wie das Schweizer Clearinghaus am Donnerstag bekannt gab. Die weiteren Handelsplätze seien Nasdaq OMX, Turquoise und Burgundy.

Durch diese vier Handelsplätze erhält SIX x-clear wesentlich mehr Geschäft. Das Volumen dürfte im nächsten Jahr um 80 Prozent wachsen, im Gegensatz zu 20 Prozent im Jahre 2011. Zudem will SIX x-clear seine Clearingdienstleistungen ab 2012 auch an asiatischen Börsen anbieten.

Clearingeinheit der SIX Group
SIX x-clear ist die Clearingeinheit des Schweizer Finanzmarktdienstleisters SIX Group. Das Clearing erfolgt nach Abschluss des Börsenhandelsgeschäfts, aber vor dessen Abwicklung. Als zentrale Gegenpartei steht SIX x-clear zwischen den Handelsparteien. Das Clearinghaus wird dann gegenüber jedem Verkäufer zum Käufer und gegenüber jedem Käufer zum Verkäufer. Zweck des Clearings ist die effiziente Handhabung der Risiken, die aus den abgeschlossenen, aber noch nicht abgewickelten Verträgen (auf Handelsebene) resultieren. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.