SIX: Umsatz legt im März um knapp 20% zu

Christian Katz

Christian Katz, CEO SIX Swiss Exchange.

Zürich – Die SIX Swiss Exchange und die Scoach Schweiz AG haben im März 2011 einen Umsatz von insgesamt 122,5 Mrd CHF erzielt. Damit stieg der Wert gegenüber dem Vormonat um 19,8% an, wie die Schweizer Börsenbetreiberin am Freitag mitteilte. Die Anzahl der Abschlüsse ging um 17,8% auf 3’61 Mio hoch.

Allerdings wies der März mit 23 Handelstagen gleich drei mehr auf als der Februar. Die Anzahl Transaktionen in den Aktien inkl. Fonds, ETSFs sowie ETPs wuchs im März um 18,1% auf 3,32 Mio; der Umsatz nahm um 16,6% auf 90,4 Mrd CHF zu. Die Umsätze im ETF-Segment stiegen um 57,9% auf 10,4 Mrd CHF, die Anzahl der Transaktionen erhöhte sich dabei um 21,7% auf 91’102.

SMI verliert auf Monatssicht 3,8 Prozent

Die wichtigsten Aktienindizes verzeichneten im März 2011 eine rückläufige Entwicklung: Der Blue-Chip-Index SMI schloss bei 6’357,6 Punkten (-3,8% gegenüber dem Vormonat), der SLI Swiss Leader Index PR bei 1’016,2 Punkten (-4,0%) und der breiter gefasste SPI bei 5’791,6 Punkten (-2,7%). Im ersten Quartal 2011 ging der Umsatz an der SIX und der Scoach gegenüber dem Vorjahr um 2,5% auf 326,4 Mrd CHF zurück. Die Anzahl Transaktionen wuchs dagegen um 11,8% auf 9,86 Mio. Bei den Aktien sank der Umsatz um 9,1% auf 243,3 Mrd CHF bei 9,07 Mio Abschlüssen (+11,2%). (awp/mc/ps)

SIX Swiss Exchange

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.