Société Générale verdient überraschend viel

Société Générale verdient überraschend viel
Frédéric Oudéa, CEO Société Générale.

Paris – Die französische Grossbank Société Générale (SocGen) blickt nach einem überraschend hohen Gewinn im zweiten Quartal etwas optimistischer auf das laufende Jahr. So rechnet Konzernchef Frédéric Oudéa jetzt bei der Risikovorsorge für Kreditausfälle mit einer geringeren Belastung als zuletzt.

In den drei Monaten April bis Juni musste die Bank wie viele ihrer Konkurrentinnen deutlich weniger für den Ausfall von Krediten zur Seite legen als noch vor einem Jahr. Zusammen mit stark anziehenden Erträgen vor allem im Geschäft mit Aktien führte dies zu einem Gewinn von rund 1,4 Milliarden Euro, wie die Société Générale am Dienstag in Paris mitteilte.

Im entsprechenden Vorjahresquartal hatte die Bank noch tief in den roten Zahlen gesteckt. Experten hatten mit einem Gewinn gerechnet, dabei im Schnitt aber lediglich knapp 900 Millionen Euro auf dem Zettel. Die Erträge legten um 18 Prozent auf knapp 6,3 Milliarden Euro zu. Auch hier übertraf die Bank die Erwartungen. (awp/mc/ps)

Société Générale
Aktienkurs bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.