State Street Investor Confidence: Rückgang des Anlegervertrauens

Zinspolitik
(Bild: Alexandr Mitiuc - Fotolia.com)

(Foto: Alexandr Mitiuc – Fotolia.com)

Zürich – State Street Global Exchange hat die Ergebnisse des State Street Investor Confidence Index (ICI) für März 2014 bekannt gegeben: Der Global ICI sank im März um 2,5 Punkte auf 120,2 Zähler. Der Rückgang wurde vorwiegend durch institutionelle Anleger in Europa verursacht. Der europäische ICI verlor 1,5 Punkte und sank auf 108,6 Zähler gegenüber einem korrigierten Februar-Stand von 110,1 Zählern.

Die Risikobereitschaft in Nordamerika blieb unverändert, während asiatische Anleger wachsendes Vertrauen zeigten, ablesbar am asiatischen ICI mit einem Anstieg um 7,4 Punkte auf 114,3 Zähler ggü. einem Februar-Stand von 106,9 Zählern.

„Bislang haben geopolitische Risiken in der Ukraine, der Türkei und anderen Schwellenländer noch keine erheblichen negativen Auswirkungen auf das Verhalten institutioneller Anleger gezeitigt“, erklärte Ken Froot. „Institutionelle Anleger haben ihre Allokationen in Bezug auf Aktien global betrachtet weitgehend beibehalten. Angesichts keiner wesentlichen negativen Nachrichten auf Wirtschaftsseite blieb die Risikobereitschaft während des Zeitraums unbeeinträchtigt“.

„Bedenken im Hinblick auf politische Entwicklungen und die Kreditsituation in China konnten institutionellen Anlegern in Asien nicht die Laune verderben“, ergänzte Jessica Donohue, Senior Managing Director und Head of Research and Advisory Services bei State Street Global Exchange. „Unsere Daten zeigen, dass institutionelle Anleger vor dem Hintergrund zunehmenden politischen Drucks nach wie vor ins Risiko gehen in der Region. Der jüngste Schritt der chinesischen Notenbank People’s Bank of China, die Handelsspanne des Yuan zu verdoppeln und damit eine grössere Währungsfluktuation zu ermöglichen, zeigt jedoch, wie sehr sich die politischen Entscheidungsträger einer Reform zur Liberalisierung der Finanzmärkte verpflichtet sehen.“ (State Street/mc/pg)

State Street Investor Confidence Index

Über State Street Corporation
State Street Corporation (NYSE: STT) ist einer der weltweit führenden Spezialisten bei Dienstleistungen für institutionelle Investoren (Investmentdienstleistungen, Investmentmanagement, Investment Research sowie Dienstleistungen für den Wertpapier- und Devisenhandel). Mit 19,9 Billionen € unter Verwahrung und Administration und 1,7 Billionen* € unter Verwaltung per Ende Dezember 2013 ist State Street in mehr als 100 Märkten weltweit tätig, unter anderem in den USA, Kanada, Europa, im Nahen Osten, und in Asien. Das verwaltete Vermögen schliesst auch die Vermögenswerte im SPDR Gold Trust (circa 22 Milliarden € zum 31. Dezember 2013) ein, für den State Street Global Markets (LLC), eine Tochtergesellschaft von State Street Global Advisors, als Absatzmittler dient.

State Street Corporation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.