Strukturierte Produkte Messe 2012: Das Potenzial entdecken

Strukturierte Produkte Messe 2012: Das Potenzial entdecken

Referiert am Eröffnungstag zu «View on the World Economy»:  Rohstoffguru und Buchautor Jim Rogers.

Die sechste Ausgabe der Schweizer Finanzmesse über Strukturierte Produkte, die am 24. und 25. Oktober 2012 im Kongresshaus Zürich stattfindet, steht unter dem Motto «Entdecken Sie das Potenzial». An der gemeinsam vom Schweizerischen Verband für Strukturierte Produkte SVSP und von Scoach Schweiz AG organisierten Messe präsentieren die Aussteller – darunter die Hauptakteure des Marktes – die Möglichkeiten und Vorteile der flexiblen Anlageinstrumente. An beiden Messetagen stehen Fachreferate renommierter Experten und Roundtables zu aktuellen Fragestellungen auf dem Programm.

Transparenz zu schaffen und Wissen zu vermitteln, ist für die Veranstalter der Strukturierte Produkte Messe seit der ersten Ausgabe vor sechs Jahren ein zentrales Anliegen. Dies manifestiert sich nicht zuletzt im kontinuierlichen Ausbau des Rahmenprogramms. So wurden 2011, zusätzlich zu den Fachreferaten, Roundtables und Ausstellervorträgen, Wissensworkshops zu verschiedenen Fachthemen eingeführt. Nach dem positiven Echo der Messebesucher werden die Wissensworkshops auch in diesem Jahr wieder angeboten. Im Vordergrund stehen Themen wie «Das Potenzial von Strukturierten Produkten nutzen», «Ausgewählte Steuerfragen zu Strukturierten Produkten» und «Bewertung von Barrier Reverse Convertibles im Primär- und Sekundärmarkt».

«View on the World Economy» mit Jim Rogers
Am 24. Oktober 2012 eröffnet der renommierte amerikanische Rohstoffguru und Buchautor Jim Rogers die Messe mit dem Referat «View on the World Economy», in dem er seine Sicht auf die Weltwirtschaft darlegen und aufzeigen wird, wie er sich in diesem Umfeld positioniert. Am selben Tag diskutieren unter dem Titel «Ist Swiss Banking noch ein starker Brand?» Manuel Ammann, Professor am Lehrstuhl Finance an der Universität St. Gallen und Direktor des Schweizerischen Instituts für Banken und Finanzen; Karl Reichmuth, Verwaltungsratspräsident und Gesellschafter von Reichmuth & Co Privatbankiers, sowie Zeno Staub, CEO der Vontobel Gruppe, unter der Leitung von Handelszeitung-Chefredaktor Beat Balzli über die Herausforderungen des Private Bankings. Zum Abschluss des ersten Messetags steht überdies ein Media-Roundtable zum Thema «Vom Verkäufer zum Käufermarkt – eine Branche im Wandel» auf dem Programm.

«What happens when money dies» mit Paul Donovan
Eröffnungsredner am 25. Oktober 2012 ist Paul Donovan, Global Economist der UBS Investment Bank, der zu «What happens when money dies» sprechen wird. Der Roundtable am zweiten Messetag ist traditionell dem Marktausblick gewidmet. Unter Leitung von Bilanz-Chefredaktor Dirk Schütz, geben Christian Gattiker, Leiter Research und Chefstratege der Bank Julius Bär; Anja Hochberg, Head Investment Strategy von Credit Suisse; Alan Zlatar, Senior Strategist und Head of Multi Asset Class Investments von Vontobel Asset Management, sowie Boris Zürcher, Direktor und Chefökonom der BAK Basel Economics, einen Ausblick auf die Entwicklung der Finanzmärkte. Zum Messeschluss diskutieren Bankenombudsman Hanspeter Häni; Thorsten Hens, SFI-Professor in Financial Economics und Direktor des Instituts für Banken und Finanzen der Universität Zürich, sowie Christian Katz, CEO von SIX Swiss Exchange, über den Kundenschutz im Finanzbereich.

Weitere Informationen zur Strukturierte Produkte Messe finden Sie unter www.strukimesse.ch . (SVSP/mc/ps)

Öffnungszeiten und Eintrittspreise Strukturierte Produkte Messe 2012
Kongresshaus Zürich
Mittwoch, 24. Oktober 2012, 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr Donnerstag, 25. Oktober 2012, 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Im Eintrittspreis von CHF 20.00 sind der Messeführer und die Teilnahme an allen Veranstaltungen des Rahmenprogramms am jeweiligen Messetag inbegriffen.

Über Scoach Schweiz AG
Scoach, ein Joint Venture von SIX und der Deutsche Börse AG, ist die Börse für Strukturierte Produkte. Scoach betreibt Handelsplätze in Zürich für die Schweiz sowie in Frankfurt für Deutschland und die EU-Länder. Bei Scoach Schweiz AG werden nur Produkte gehandelt, die das geregelte Kotierungsverfahren bei SIX Swiss Exchange durchlaufen haben und klare Voraussetzungen in Bezug auf die Sicherheit der Anleger erfüllen. Der Handel unterliegt strengen Handelsregeln, die eine transparente und faire Abwicklung für jeden Marktteilnehmer gewährleisten. Der regulierte Markt sorgt für die Gleichbehandlung von Emittenten und Anlegern. Ausführungsgeschwindigkeit, Fairness, Transparenz, Sicherheit und Innovationskraft sind die Kriterien, an denen wir unseren Erfolg messen. Weitere Informationen unter www.scoach.ch

Über den Schweizerischen Verband für Strukturierte Produkte SVSP
Der Schweizerische Verband für Strukturierte Produkte (SVSP) ist der erste Ansprechpartner bei allen Fragen rund um Strukturierte Produkte. Der Verband vertritt die gemeinsamen Interessen von 23 Mitgliedern, welche über 95 Prozent des Marktvolumens Strukturierter Produkte in der Schweiz vereinen. Der Sitz des Verbandes ist in Zürich. Weitere Informationen unter www.svsp-verband.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.