Swiss Re bestätigt Gespräche mit China Pacific Insurance

Swiss Re
(Foto: Swiss Re)

Zürich – Swiss Re erwägt eine mögliche Beteiligung am chinesischen Versicherer China Pacific Insurance. Eine Entscheidung sei allerdings noch keine gefallen, hiess es in einer Stellungnahme am Mittwochabend.

Damit reagierte der Rückversicherer auf Medienberichte. Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte zuvor gemeldet, dass China Pacific Insurance und Swiss Re in Gesprächen über eine mögliche Überkreuzbeteiligung seien.

Bloomberg: China Pacific will sich mit 2 Mrd Dollar beteiligen
Weiter betonte Swiss Re, dass ein mögliches Wertpapierangebot von China Pacific Insurance noch «von verschiedenen Eventualitäten» abhängig sei. Unabhängig davon habe Swiss Re derzeit nicht die Absicht, neue Aktien auszugeben. Auch sollen keine eigene Aktien anderen potenziellen Investoren «zur Verfügung gestellt werden».

Bloomberg hatte zuvor unter Berufung auf Kreise berichtet, dass sich China Pacific mit mindestens 2 Milliarden US-Dollar an dem Schweizer Unternehmen beteiligen wolle. Im Gegenzug würde Swiss Re einen Minderheitsanteil im Volumen von 500 Millionen bis zu einer Milliarde an dem chinesischen Versicherer erwerben, hiess es in dem Bericht.

Die Swiss-Re-Aktien reagierten mit einem Kursausschlag auf den Bericht und notierten zu Börsenschluss 2 Prozent höher auf 105,70 Franken. (awp/mc/pg)

China Pacific

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.