Swiss Re ernennt Michel M. Liès zum neuen CEO

Michel M. Liès

Zürich – Beim Rückversicherer Swiss Re übernimmt mit Michel M. Liès ein langjähriger Manager des Konzerns die Geschäftsleitung. Der Luxemburger ist seit über dreissig Jahren in verschiedenen Positionen für die Swiss Re tätig und soll für Kontinuität sorgen und die Marktstellung des Rückversicherers – insbesondere auch in den Schwellenländern – ausbauen. Der 57-jährige Liès wird die Nachfolge von Stefan Lippe bereits am 1. Februar antreten.

Lippe hatte im Dezember angekündigt, dass er im Laufe des Jahres 2012 vorzeitig in den Ruhestand treten werde. Lippe ist 56 Jahre alt und war knapp 30 Jahre für Swiss Re tätig. Michel Liès ist gegenwärtig als Chairman Global Partnerships für den Ausbau und die Vertiefung langfristiger Beziehungen mit Vertretern des öffentlichen Sektors, von Regierungen und NGOs mit Fokus auf die Schwellenländer verantwortlich. Er kennt den Konzern bestens, denn zuvor war er als Leiter Client Markets für alle Kundenbeziehungen weltweit verantwortlich, leitete in den Jahre 2000 bis 2005 die Division Europa und von 1998 bis 2000 die Division Lateinamerika.

Kontinuität sicherstellen
Laut Verwaltungsratspräsident Walter Kielholz stell Swiss Re mit Liès als neuem CEO die strategische und operative Kontinuität sicher. «Sein Leistungsausweis im Rück- und Versicherungsgeschäft und seine breite internationale Erfahrung unterstützen unsere Ambition, das führende Unternehmen in der Wholesale-Rück- und Versicherungsbranche zu werden», wird Kielholz zitiert. Der neue CEO kenne alle Facetten des Geschäfts und geniesse eine hervorragende Akzeptanz bei Kunden und Regierungsorganisationen, so der VR-Präsident weiter. Auch sei er mit der Dynamik der wachsenden Schwellenmärkte, welche die Gruppe nutzen wolle, vertraut.

30jährige Karriere bei Swiss Re
Michel Liès, der auf eine 30jährige Karriere beim Rückversicherer zurückblickt, freut sich auf seine neue Rolle im Konzern. Dem Unternehmen gehe es nach dem erfolgreichen Turnaround gut. «Ich bin voller Elan, unsere Strategie umzusetzen und weiterzuentwickeln und unsere Marktposition auszubauen. Wir werden alles daran setzen, den Unternehmenswert für unsere Aktionärinnen und Aktionäre langfristig zu steigern», so Liès.

Neuer CEO in Asia
Weiter gab Swiss Re bekannt, dass Moses Ojeisekhoba per 15. März zum neuen CEO Reinsurance Asia sowie zum Regional President Asia ernannt wird. Martyn Parker, der aktuelle CEO Reinsurance Asia, kehrt nach Europa zurück. Ojeisekhoba wechsle vom US-Sachversicherer Chubb Group of Insurance Companies zur Swiss Re. Dort war er seit 2009 als Leiter des Bereichs Asia-Pacific für die Strategie und die Neuausrichtung des Unternehmens in der Region verantwortlich. Der neue Asien-Chef soll das Geschäft in dieser Region in eine nächste Wachstumsphase führen und dort die Position von Swiss Re als bevorzugter Partner für lokale, regionale und globale Kunden stärken. (awp/mc/upd/ ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.