Swiss Re: Umtausch in Holding-Aktien abgeschlossen

Stefan Lippe

Swiss-Re-CEO Stefan Lippe.

Zürich – Dem Rückversicherer Swiss Re (SRL) sind nach Ablauf der Nachfrist am 7. Juni 97,9% der Aktien der Schweizerischen Rückversicherungs-Gesellschaft AG (SRZ) angedient worden. Die in der Nachfrist angedienten Aktien werden erstmals am 14. Juni gehandelt, teilt Swiss Re am Mittwoch mit.

Nach Ablauf der Nachfrist beliefen sich die angedienten SRZ-Aktien, zusammen mit den bereits von SRL und SRZ selbst gehaltenen SRZ-Aktien, auf insgesamt 362’973’739 Titel oder 97,9% der gegenwärtig ausstehenden SR-Aktien, heisst es weiter. SRZ-Aktionäre konnten ihre Titel im Verhältnis von 1:1 in neue SRL Aktien tauschen. Mit dem Umtausch will Swiss Re eine in der Schweiz börsenkotierte Holdinggesellschaft für die SRZ und ihre Tochtergesellschaften errichten. Mit der Holding-Struktur will Swiss Re den Kundenfokus, die Transparenz, Verantwortlichkeiten und die Flexibilität der Gruppe verbessern. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.