Sygnum Bank erweitert Staking-Angebot um Cardano (ADA)

Sygnum Bank erweitert Staking-Angebot um Cardano (ADA)
Thomas Eichenberger, Head of Business Units bei der Sygnum Bank

Zürich – Sygnum Bank erweitert ihr Staking-Angebot um Cardano (ADA), dem achtgrössten Protokoll nach Marktkapitalisierung. Kunden können Cardano bequem und sicher über die institutionelle Bankplattform von Sygnum einsetzen, um Staking-Prämien zu generieren.

Sygnum, die weltweit erste Bank für digitale Vermögenswerte, gibt heute bekannt, dass sie ihr Staking Portfolio um die Kryptowährung ADA der Cardano-Blockchain erweitert hat. Sygnum bietet bereits Staking für Ethereum, Internet Computer und Tezos an. Kunden können nun auch Cardano von ihren bestehenden Wallets aus einsetzen und dafür Staking Prämien erhalten. Sygnum’s Staking-Services sind vollständig in der eBanking-Plattform integriert und bieten Sicherheit durch getrennte Wallets, sicheres Private Key Management sowie eine mehrschichtige Sicherheitsinfrastruktur.

Cardano, eine Blockchain-Plattform der dritten Generation, wurde 2017 eingeführt und war die erste Blockchain-Plattform, die vor der Veröffentlichung eines neuen Produkts, einer Dienstleistung oder eines Updates auf ihrer Plattform evidenzbasierte wissenschaftliche Peer-Review-Verfahren einführte. Sie leistet Pionierarbeit bei der Entwicklung innovativer Technologien mit dem Ziel, dezentralen Anwendungen, Systemen und Gesellschaften auf der ganzen Welt Sicherheit und Nachhaltigkeit zu bieten.

Staking ist der Prozess der aktiven Teilnahme an der Validierung von Transaktionen auf einer Proof-of-Stake-Blockchain im Austausch für Staking-Prämien. Proof-of-Stake-Protokolle verbrauchen aufgrund dieses alternativen Konsensmechanismus deutlich weniger Energie als Proof-of-Work-Protokolle. Mit der Cardano-Blockchain erhalten Delegatoren jede Epoche (fünf Tage) eine Prämie und können ausserdem jederzeit auf ihre ADA zugreifen oder sie zurückziehen. Ausserdem gibt es bei Cardano keine Slashing-Strafen, womit Delegatoren stets die vollständige Kontrolle über ihre ADA haben.

Thomas Eichenberger, Head of Business Units bei der Sygnum Bank, sagt: «Da die institutionelle Nutzung digitaler Vermögenswerte weiter zunimmt, steigt die Nachfrage nach der Möglichkeit, neben den Gewinnen aus den zugrunde liegenden Protokollen auch Renditen zu erzielen. Sygnum’s Staking-Angebot, das nun auch Cardano umfasst, bietet unseren Kunden eine breite Auswahl an Investitionsmöglichkeiten, die durch die Sicherheit einer regulierten Bank unterstützt werden.»

Frederik Gregaard, CEO der Cardano Foundation, sagte: «Ich freue mich, die Sygnum Bank und ihre Kunden in unserem florierenden Ökosystem willkommen zu heissen. Dieses neue Angebot ermöglicht es den Kunden von Sygnum, an unserem Ökosystem teilzunehmen, wo sie ein risikofreies Staking-Erlebnis erhalten, ohne den Vermögenswert übertragen oder sperren zu müssen. Darüber hinaus bietet die hochmoderne Architektur von Cardano sowohl Privatkunden als auch institutionellen Anlegern eine einzigartige Erfahrung für ADA-Inhaber. Sie haben stets die Kontrolle über ihre ADA.».

«Wir freuen uns, Cardano zu integrieren und unser Angebot für institutionelles Staking weiter auszubauen. Mit Cardano Staking können unsere Kunden auf einen einzigartigen Vermögenswert zugreifen, der Staking-Belohnungen bietet und es ihnen ermöglicht, ihre digitalen Vermögensportfolios noch diversifizierter zu strukturieren», fügt Thomas Brunner, Head of Accounts & Custody der Sygnum Bank, hinzu. (Sygnum/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.