Sygnum expandiert nach Abu Dhabi

Sygnum expandiert nach Abu Dhabi
Mathias Imbach, Gründungsmitglied von Sygnum und Group CEO.

Zürich – Sygnum, die weltweit erste Bank für digitale Vermögenswerte, nutzt ihre Serie-B-Finanzierungsrunde in Höhe von 90 Mio Dollar, um international in Abu Dhabi’s wachstumsstarken Krypto-Hub zu expandieren.

Die Wurzeln von Sygnum in der Schweiz und in Singapur haben Kunden und Partner vom ersten Tag an eine globale Reichweite verschafft. Seit Sygnum’s erfolgreicher Finanzierungsrunde über 90 Mio Dollar zu Beginn dieses Jahres und trotz eines schwierigen Marktes hat Sygnum seinen globalen Kundenstamm auf fast 1’500 und sein Team auf über 200 Mitarbeitende erweitert. Der Schlüssel zum Ausbau dieser globalen Reichweite ist der Zugang zu wachstumsstarken globalen Krypto-Hubs wie den VAE, klare regulatorisch Rahmenbedingungen, eine wachsende Akzeptanz und eine starke Nachfrage nach vertrauenswürdigen, institutionellen Krypto-Dienstleistungen.

Grundsätzliche Genehmigung von Abu Dhabi Behörden
Sygnum hat von der Financial Services Regulatory Authority (FSRA) des Abu Dhabi Global Market (ADGM) eine grundsätzliche Genehmigung erhalten. Sygnums neues Zentrum im Nahen Osten wird den lokalen Markt mit einer Breite von Bankdienstleistungen für digitale Vermögenswerte, Vermögensverwaltung, Tokenisierung und B2B-Bankdienstleistungen bedienen, die konform mit der Schweizer FINMA sind. Die Zielkunden reichen von Blockchain-Firmen, die wegen des gut regulierten Krypto-Umfelds in die VAE ziehen, über bestehende lokale Krypto-Stiftungen und -Projekte bis hin zu «traditionellen» institutionellen Anlegern und HNWI, die ein vertrauenswürdiges Engagement in Krypto-Assets über einen regulierten Partner suchen.

Giulia Finkbeiner-Bertoni, designierte Senior Executive Officer von Sygnum für die Vereinigten Arabischen Emirate, sagt: «Ich freue mich, dem globalen Sygnum-Team beizutreten und unsere Vision für Future Finance der Finanzwelt von Abu Dhabi vorzustellen. Ich glaube, dass Sygnums Kernwert des Vertrauens und seine Fähigkeit, Beziehungen aufzubauen, in den kommenden Jahren in dieser Region von grossem Nutzen sein werden.»

Die Vereinigten Arabischen Emirate entwickeln sich schnell zu einem globalen Krypto-Hub, mit der fünftgrössten Krypto-Akzeptanz weltweit (34 Prozent) und jährlichen Transaktionen von mehr als 25 Mrd Dollar. Die Lizenz und die lokale Präsenz von Sygnum in Abu Dhabi ermöglichen den direkten Zugang zum etablierten Vermögensverwaltungsmarkt, der unterstützenden Regierung und dem klaren regulatorischen Rahmen – sowie die Möglichkeit, Pionierarbeit bei regulierten Krypto-Dienstleistungen in der Region zu leisten.

Arvind Ramamurthy, Chief of Markets bei ADGM, sagte: «ADGM ist erfreut, dass Sygnum von der FSRA eine grundsätzliche Genehmigung erhalten hat. Wir freuen uns darauf, das Unternehmen bei der Ausweitung seiner Präsenz in Abu Dhabi und der gesamten Region zu unterstützen.  Die ADGM ist der grösste regulierte Rechtsraum für digitale Vermögenswerte im Nahen Osten und Nordafrika und wirkt als Katalysator für das Wachstum des Finanzsektors im Hauptstadt-Emirat. Wir glauben fest an den Mehrwert, den Unternehmen wie Sygnum für unsere lebendige Gemeinschaft bringen. Die Präsenz von Sygnum in der Region ist darauf ausgerichtet, das Wirtschaftswachstum von Abu Dhabi zu fördern und die Transparenz und Integrität des Marktes aufrechtzuerhalten, und unterstützt unser kontinuierliches Engagement für Abu Dhabi und die Vereinigten Arabischen Emirate, indem sie globale Unternehmen anzieht, die Abu Dhabi zu einem internationalen Finanzzentrum machen, in dem Geschäfte reibungslos abgewickelt werden können.» (Sygnum/mc/pg)

«Die internationale Expansion von Sygnum in den Krypto-Hub Abu Dhabi verschafft uns Zugang zu einem der grössten globalen Vermögens- und Asset-Management-Pools. Sie gibt uns zudem neue Möglichkeiten, der lokalen Gemeinschaft, den Kunden und Partnern den Wert von Investitionen in Kryptowährungen mit vollem Vertrauen zu präsentieren», sagt Mathias Imbach, Sygnum-Mitbegründer und Group CEO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.