theScreener-Analyse: Medien – Bad News als Good News?

theScreener-Analyse: Medien – Bad News als Good News?
(Bild: © Goss Vitalij / AdobeStock)

Zürich – Die Branche Medien repräsentiert weniger als 5% der globalen Börsenmarktkapitalisierung. theScreener analysiert aktuell 155 Gesellschaften dieser Branche.

  • Die Branche Medien befindet sich nahe des Höchststandes der letzten 52 Wochen und 22% über ihrem Tiefpunkt (halbwöchentliche Schlusskurse).
  • Performance seit dem 5. Februar 2019: 21,1% gegenüber 14,5% des TSC_World und 20,5% des SP500.
  • Zurzeit befinden sich 29,0% der Titel in einem Aufwärtstrend.

Fundamentale Bewertung
Um festzustellen, ob eine Branche fair bewertet ist, vergleichen wir das prognostizierte Gewinnverhältnis mit dem theoretisch fairen Wert gemäss dem Modell von Peter Lynch. Auf dieser Basis liegt die Branche deutlich unter ihrem fairen Wert. Das W/PE-Verhältnis liegt über 0.9 und weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem erwarteten Wachstum hin. Der Abschlag beträgt -20,3%.

Tendenz der Gewinnrevisionen
Im Vergleich zu vor sieben Wochen haben die Analysten ihre Wachstumsprognosen nach oben korrigiert. Der positive Trend hat am 24. Januar 2020 bei einem Niveau von 159,3 eingesetzt.

Ausführlicher Analysebericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.