theScreener Analyse: Norwegen

theScreener

Zürich – Im norwegischen Markt finden sich weniger als 1% der weltweiten Börsenkapitalisierung mit insgesamt 71 durch theScreener analysierten Gesellschaften. Der OBX Index befindet sich nahe bei seinem Höchststand der letzten 52 Wochen und 26% über dem tiefsten Kurs der letzten 52 Wochen (halbwöchentliche Schlusskurse).

Performance seit dem 2. Mai 2012: 10,1% im Vergleich zu 15,3% des DJ Stoxx 600 und 13,9% des SP500. Aktuell tendieren 47,8% der Titel aufwärts.

Performance über fünf Jahre
Während den letzten fünf Jahren verzeichnete der OBX Index eine Performance von -17,3% im Vergleich zu -8,2% des DJ Stoxx 600 und 15,3% des SP500. Während dieser Periode wurde der höchste Stand von 455,7 im Mai 2008 und das Tief von 149,5 im November 2008 erreicht. Es gilt zu berücksichtigen, dass sich in dieser Zeit das Währungsverhältnis EUR zu NOK um weniger als 5% verändert hat. Die in NOK erzielte Performance beträgt -17,3% gegenüber -12,2% des DJ Stoxx 600 und 30,2% des SP500.  Der Index lag seit dem 26. April 2013 in einem positiven technischen Trend. Aktuell liegt er aber wieder in der Nähe seines 40 tägigen gleitenden Durchschnitts und 3% oberhalb einer Trendwende ins Negative. Der Index zeigt sich damit trendlos. Der Minderheit steigender Titel von 47,8% weist auf ein eher schwaches Marktinteresse hin.

Report “Norwegen” (PDF)

Über theScreener
theScreener bewertet weltweit alle gängigen Aktien, Branchen und Märkte auf quantitativer Basis. Die Ratings und Analysen werden von Internetplattformen, Vermögensverwaltern und institutionellen Anlegern verwendet. Mit über 10’000 bedienten Arbeitsplätzen und einer Million analysierter Kundendepots ist die Gesellschaft der Marktführer für quantitative Aktienanalysen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.