theScreener: Direktvergleich von Fonds und ETFs

Aktien

Zürich – theScreener, Marktführer für unabhängige Aktienanalysen, bewertet ab sofort auch Fonds und ETFs in einer direkt vergleichbaren Form. Wo passive Anlagen die aktiven schlagen und umgekehrt lässt sich jetzt erstmals umfassend erkennen.

Der Schweizer Anbieter von Finanzanalysen, dessen Bewertungen historisch eine überdurchschnittliche Performance aufweisen, weitet seine Dienstleistungen auf 15’000 Fonds und ETFs aus und ermöglicht Investoren einen direkten Vergleich der beiden Investmentformen.

Optimale Entscheidungshilfe
theScreener stellt seine Finanzanalysen ausschliesslich in den Dienst der Anleger. Da die Bewertungen wöchentlich aktualisiert werden, findet man schnell und einfach die besten bzw. schlechtesten Fonds und kann sein Portfolio entsprechend anpassen. Die Fondsanalysen sind eine optimale Entscheidungshilfe.

 «Eine Besonderheit unserer Bewertungen ist die Analyse auch junger Fonds und die wöchentliche Anpassung der Ratings. Daher investieren unsere Kunden in Fonds und ETFs, die auch performen», sagt Alain Farwagi, Direktor bei theScreener. Die aktuellen Bewertungen sind für den Investor via Finanzportale, Banken und E-Broker erhältlich. (theScreener/mc)

Beispiel einer Fondsanalyse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.