TOP 100 – ESG Aktienfonds Rating

TOP 100 – ESG Aktienfonds Rating

(Bild: Fotolia, xurzon)

Vaduz – Dem möglichen Einfluss von Umwelt, Sozial- und Governance (ESG)-Faktoren auf das Risiko- und Ertragsprofil von Unternehmen und damit auf das Investmentportfolio wird zunehmend Beachtung geschenkt. Der Einbezug von ESG-Faktoren erlaubt Anleger bisher nicht einschätzbare Risiken aufzudecken, zu meiden oder mit adäquater Entschädigung bewusst einzugehen.

Von Oliver Oehri, Managing Partner Center for Social and Sustainable Products AG

Laut einer internationalen Umfrage seitens PWC berücksichtigen 80% der institutionellen Investoren Nachhaltigkeit bereits als Faktor für Investmententscheidungen. 73% definieren Risiko-Reduktion und 55% die Vermeidung von Unternehmen mit unethischen Verhalten als treibende Kraft hinter Ihren Überlegungen. Experten erwarten in den nächsten 10 Jahren, dass Finanz- und Nachhaltigkeitsanalysen verschmelzen und sich die Berücksichtigung von ESG-Kriterien als Standard etabliert.

ESG Portfolio-Bewertung auf dem Vormarsch
Nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Investieren hat sich längst zu einem globalen Phänomen entwickelt. Der Markt ist in den letzten Jahren überproportional gewachsen und übertrifft dabei das Wachstum der meisten Investmentstrategien. Allerdings bleibt es noch immer eine Herausforderung, die ESG-Risiken eines Anlagefonds oder Investmentmandats effektiv zu beurteilen, abzuwägen und letztendlich zu vergleichen. Investmentratings sind ein beliebtes in der Praxis vorherrschendes Instrumentarium mit dem Anspruch eine objektive Vergleichbarkeit der Fonds zu gewährleisten.

Mit der Studienreihe „TOP 100 ESG Anlagefonds Rating“ von yourSRI.com wird diese bestehende Lücke nun geschlossen und gewährt damit einen Einblick in die ESG Portfolio-Qualität von Anlagefonds. Erstmalig werden dabei Nachhaltigkeitsfonds als auch konventionellen Anlagefonds hinsichtlich ihrer ESG Portfolio-Qualität analysiert und verglichen.

TOP 100 ESG Aktienfonds Rating –  Ergebnisse Schweiz
In der Schweiz sind mittlerweile mehr als 220 nachhaltige Anlagefonds zum Vertrieb zugelassen, davon verfügen gut 50% über ein Nachhaltigkeits-Label oder eine anderweitige Art der Zertifizierung. Der Markt für nachhaltige Anlageprodukte verzeichnete in der Schweiz wieder zweistellige Wachstumsraten.

Die Studienreihe „TOP 100 ESG Anlagefonds Rating“ startet mit der Analyse von Aktienfonds. Der Direkt-Vergleich der nachhaltigen Aktienfonds mit den konventionellen Aktienfonds in der Schweiz ergab, dass im Durchschnitt die ESG-Ratings der untersuchten Anlagefonds-Portfolios gut 12% über den Vergleichswerten der konventionellen Aktienfonds liegen. So erzielten fast 30% der untersuchten nachhaltigen Aktienfonds, die zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen sind, ein ESG-Investment-Rating von „A“. Insgesamt rund 60% der untersuchten nachhaltigen Aktienfonds erreichten den Status eines so genannten ESG-Investmentgrades (eine ESG-Investmentrating-Bewertung von BBB oder besser).

Konventionelle Aktienfonds vs. ESG Aktienfonds
Auch die 100 grössten in der Schweiz zugelassenen konventionellen Aktienfonds mit globalem Fokus wiesen ein durchschnittliches ESG-Rating von „BBB“ auf und erreichten damit ein ESG-Investmentgrade. Im Vergleich zu den nachhaltigen Aktienfonds zeigten sich aber auch deutlich Unterschiede in der Investmentrating-Verteilung, so konnten gerade mal 3 von den 100 untersuchten konventionellen Aktienfonds ein ESG-Investmentrating von „A“ aufzeigen. Desweiteren verfügen rund 45% der untersuchten konventionellen Aktienfonds über eine ESG Portfolio-Qualität, welches als Non-ESG-Investmentgrade (d.h. Investmentratings von BB, B, und CCC) bezeichnet wird.

Ausblick
Die Studienreihe ist zukünftig bestrebt für mehr Transparenz, Vergleichbarkeit und Messbarkeit zu sorgen. Die aktuellen respektive dynamischen ESG Anlagefonds-Ratings können auf yourSRI.com bezogen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.