UBS erhält Bewilligung für eigene Bank in China

Oswald Grübel

UBS-CEO Oswald Grübel.

Peking  – Die Grossbank UBS hat in China die erste Genehmigung für den Aufbau einer eigenen Bank bekommen. Innerhalb von sechs Monaten soll diese nun ihren Betrieb aufnehmen, wie David Li, der chinesische UBS-Länderchef, der Nachrichtenagentur Reuters sagte.

Dazu würden nun die Infrastruktur und Informatik aufgebaut. Mit der endgültigen Zulassung rechnet Li binnen eines halben Jahres. China kennt für Banken ein zweistufiges Zulassungsverfahren.

Markt für reiche Kunden wächst
Li erwartet in China ein kontinuierliches Wachstum des Vermögensverwaltungsgeschäfts (Private Banking). Der Markt für sehr vermögende Kunden wachse in China jährlich um 30 bis 40%, sagte er. Mit einer eigenen Bank vor Ort – einer so genannten Wholly Owned Foreign Bank (WOFB) – und Gemeinschaftsunternehmen wolle UBS den chinesischen Markt wirksamer angehen. (awp/mc/ss)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.