UBS streicht in Deutschland 10 Prozent der Stellen

Sergio Ermotti

UBS-CEO Sergio Ermotti.

Berlin – Die Grossbank UBS will im Zuge ihres Sparprogramms in Deutschland rund 120 Stellen streichen. «Von den 1’200 Mitarbeitern müssen wir etwa zehn Prozent abbauen», sagte UBS-Deutschland-Chef Axel Hörger der Tageszeitung «Die Welt» (Dienstag).

Ein UBS-Sprecher sagte der Nachrichtenagentur dpa, der Stellenabbau in Deutschland erfolge im Zuge der im August vergangenen Jahres angekündigten Streichung von weltweit 3’800 Jobs. Das entspricht rund 5% der Gesamtbelegschaft von UBS. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.