UBS vor Lohnerhöhungen im Investment Banking?

Andrea Orcel
Andrea Orcel. (Foto: UBS)

Andrea Orcel, Chef Investmentbanking UBS. (Foto: UBS)

Zürich – Die UBS will offenbar die Löhne im Investment Banking markant erhöhen. Die Lohnerhöhungen seien vorgesehen, um mit der Konkurrenz gleichzuziehen und die Mitarbeiter zu halten, heisst es in einem Artikel der Nachrichtenagentur «Bloomberg», welche sich dabei auf drei mit den Plänen vertraute Personen bezieht.

Die Bank habe diese Woche begonnen, die Mitarbeiter zu informieren. Die durchschnittliche Lohnerhöhung im Advisory and Trading-Geschäft liege gemäss den Informanten bei 9%. Insgesamt wolle indes die UBS die Gesamtkompensation bei einem stabilen Marktumfeld unverändert lassen, heisst es weiter.

Die UBS wollte den Artikel auf Anfrage von AWP nicht kommentieren. (awp/mc/upd/ps)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.