US-Programm: Bank am Bellevue erwägt Gang in Kategorie 3

Urs Baumann

Urs Baumann, CEO Bellevue Group. (Foto: Bellevue Group)

Zürich – Die Bank am Bellevue erwägt, sich als Institut der Kategorie 3 dem sogenannten US-Programm anzuschliessen, das zwischen der Schweiz und den Vereinigten Staaten von Amerika ausgehandelt wurde. Finanzinstitute der Kategorie 3 haben gemäss Definition keine US-Steuergesetze verletzt und sind von Bussenzahlungen befreit.

Die Bank am Bellevue habe unverzüglich nach Bekanntwerden des Programms eine amerikanische Anwaltskanzlei mit der Prüfung sämtlicher relevanter Unterlagen beauftragt, schreibt das Finanzinstitut in einer Medienmitteilung. Basierend auf den daraus gezogenen Erkenntnissen gelangt die Bank zum Schluss, dass sie gegen keine US-Steuergesetze verstossen hat. (Bellevue/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.