USA: Handelsbilanzdefizit steigt auf Rekordstand

USA: Handelsbilanzdefizit steigt auf Rekordstand

Washington – Das Handelsbilanzdefizit der USA ist im März auf einen Rekordstand gestiegen. Das Defizit sei zum Vormonat um 3,9 Milliarden auf 74,4 Milliarden US-Dollar gewachsen, teilte das Handelsministerium am Dienstag in Washington mit. Analysten hatten das Defizit so prognostiziert.

Das Handelsbilanzdefizit der USA ist chronisch. Allerdings wuchs es in der Corona-Krise noch. Wichtige Exportmärkte der USA wurden belastet und kauften weniger US-Produkte. Im März zogen die Exporte jedoch an. Angesichts der Erholung der US-Wirtschaft stiegen aber auch die Importe deutlich.

Die Exporte legten um 6,6 Prozent zum Vormonat auf 200 Milliarden Dollar zu. Die Importe kletterten um 6,3 Prozent auf den Rekordwert von 274,5 Milliarden Dollar. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.