Visana 2011 mit Gewinnsprung

Peter Fischer

Visana-Direktionspräsident Peter Fischer.

Bern – Die Berner Krankenkasse Visana hat 2011 ihren Gewinn mit 28,5 Mio CHF mehr als verdoppelt. Im Vorjahr hatte sich das Unternehmensergebnis noch auf 12,6 Mio CHF belaufen. Damals hatte ein Defizit der Billigmarke sana24 zu einem Rückgang um Mio CHF geführt.

Die mit Abstand grösste der drei Marken der Visana Gruppe, die Visana Krankenversicherung, wies mit einem Plus von 0,6 Mio CHF ein gegenüber dem Vorjahr (0,4 Mio CHF) leicht verbessertes Ergebnis aus, wie Visana mitteilte. Deutlich steigern konnte sich sana24: 2011 resultierte ein Plus von 9,9 Mio CHF. Auch die Marke vivacare konnte deutlich von 0,1 Mio auf 3,0 Mio CHF zulegen. Die Visana Versicherungen AG erzielte mit 15,0 Mio CHF ein gegenüber dem Vorjahr unverändertes Ergebnis.

Stabile Versicherten-Zahl
Die Zahl der Versicherten blieb insgesamt stabil. Während die Zahl der Grundversicherten um rund 1% auf 516’000 zurückging, stieg die Zahl der Zusatzversicherten. Im Firmenkundenbereich nahm die Zahl der versicherten Unternehmen ebenfalls zu.

Die Reservequote lag laut Mitteilung per Ende 2011 bei 20%. Bei den vorliegenden Zahlen handelt es sich um provisorische Ergebnisse. Details zum Jahresergebnis sollen am 4. Mai bekannt gegeben werden. (awp/mc/pg)
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.