VP Bank übernimmt Private-Banking-Aktivitäten der HSBC Trinkaus & Burkhardt

Alfred W. Moeckli
Alfred Moeckli, ehemaliger CEO VP Bank. (Foto: VPB)

Alfred W. Moeckli, CEO VP Bank. (Bild: VP Bank)

Vaduz – Die VP Bank setzt ihre Wachstumsstrategie fort und übernimmt die Private-Banking-Aktivitäten der HSBC Trinkaus & Burkhardt (International) SA sowie das auf Private Banking bezogene Fondsgeschäft der HSBC Trinkaus Investment Managers SA. Der Abschluss der Transaktion und die Übernahme der rund 20 Mitarbeitenden sollen vor Ende 2013 erfolgen.

Die VP Bank Gruppe, vertreten durch die VP Bank (Luxembourg) S.A. und die VPB Finance S.A., übernimmt die Private-Banking-Aktivitäten der HSBC Trinkaus & Burkhardt (International) SA sowie das auf Private Banking bezogene Fondsgeschäft der HSBC Trinkaus Investment Managers SA. Der Asset Deal beinhaltet steuerkonforme Vermögenswerte in der Grössenordnung von insgesamt rund CHF 2.5 Mrd. per 30. Juni 2013; entscheidend sind die effektiv transferierten Kundengelder nach Abschluss. Die Übernahme der Kundenbeziehungen und Vermögenswerte erfolgt nach den üblichen Compliance-Prüfungen und im Rahmen der jeweiligen regulatorischen Vorschriften. Gleichzeitig werden rund 20 Mitarbeitende zu der VP Bank in Luxemburg wechseln. Über die weiteren Transaktionsbedingungen haben die beiden Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

Fondskompetenz gestärkt
Alfred W. Moeckli, Chief Executive Officer der VP Bank Gruppe, kommentiert diesen Schritt wie folgt: «Mit dieser Akquisition nutzen wir gezielt die derzeit attraktiven Marktopportunitäten. Sie entspricht unserer strategischen Ausrichtung, sowohl im mittleren Private Banking als auch im Intermediärgeschäft zu wachsen. Gleichzeitig unterstreichen wir die Wichtigkeit des Fondsgeschäfts an unserem Standort in Luxemburg und stärken die Fondskompetenz der gesamten VP Bank Gruppe weiter.» Aufgrund ihres Geschäftsmodells mit vergleichbaren Kernkompetenzen, Zielmärkten und Kundenstrukturen hat die VP Bank Gruppe ideale Voraussetzungen, um die neuen Mitarbeitenden erfolgreich zu integrieren und sie professionell bei der Beratung ihrer Kunden zu unterstützen. So haben die betroffenen Kunden weiterhin ihren vertrauten, persönlichen Berater, und sie können gleichzeitig von den Stärken einer international ausgerichteten Privatbank profitieren. (VP Bank/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.