wefox ernennt Peter Huber zum Chief Insurance Officer

Peter Huber
Peter Huber. (Foto: zvg)

Berlin / Zürich – Das InsurTech wefox hat Peter Huber zum Chief Insurance Officer (CIO) ernannt. Vorbehaltlich der regulatorischen Bewilligung durch die FMA Liechtenstein übernimmt der 49-Jährige als Leiter des eigenen Versicherungsträgers die Expansion in den Bereich Lebens- und Krankenversicherung sowie die Vertriebsstrategie des bestehenden Produktportfolios. Zuvor war Peter Huber CEO bei Zurich International.

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im internationalen Versicherungsgeschäft soll Peter Huber die Go-To-Market-Strategie von wefox implementieren und seine Expertise im regulatorischen Umfeld einbringen. Wefox plant ihr hauseigenes Versicherungsportfolio im Sachgeschäft auszubauen und bereits mittelfristig eigene Policen für die Lebens- und Krankenversicherungen einzuführen. Damit ist wefox das weltweit erste Versicherungsunternehmen, die Sach-, Lebens- und Krankenversicherungen in einer einzigen technologischen Plattform betreibt.

Datengetriebene Produktentwicklung in Rekordtempo
Für das kommende Jahr plant wefox die Einführung von 50 neuen Produkten in verschiedenen Ländermärkten. Möglich macht es die wefox Produktfabrik, die mit ihrem modularen Entwicklungsansatz innerhalb von 28 Tagen neue Versicherungsprodukte liefert, die Kunden in ganz Europa fordern. Wefox ist es damit möglich, ihre Produkte massgeschneidert nach Kundenbedarf zu lancieren, während arrivierte Versicherer ihre Kunden zum Produktkauf überzeugen. Für diese marktnahe Innovationskultur habe wefox mit Peter Huber den richtigen Partner gefunden, schreibt wefox in einer Mitteilung. (wefox/mc)

wefox


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.