Weidmann wird neuer Bundesbank-Chef

Jens Weidmann

Kanzlerberater Jens Weidmann.

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bestätigt, dass ihr Wirtschaftsberater Jens Weidmann zum 1. Mai neuer Präsident der Bundesbank werden soll. Das sagte Merkel am Mittwoch in Berlin. Neue Vize-Präsidentin der Währungshüter solle als erste Frau die bisherige Bankenaufseherin Sabine Lautenschläger werden.

Lautenschläger arbeitet derzeit bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Der 42-jährige Weidmann wird der jüngste Notenbank-Chef in der Geschichte der Bundesbank. Der Spitzenposten wird vorzeitig frei, weil Noch-Präsident Axel Weber Ende April zurücktritt. Die Opposition hatte gewarnt, ein Wechsel Weidmanns gefährde die Unabhängigkeit der Bundesbank. Zunächst unklar war, ab wann Weidmann den Spitzenposten in Frankfurt antritt. (awp/mc/ps/upd/ss)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.