Welche Anlagestrategie für das zweite Quartal 2013?

Investory Cup

Zürich – Investoren sind heute mobiler, besser informiert und wechseln den Berater schneller. Dabei vertrauen sie nicht mehr alleine auf Mund-zu-Mund-Werbung. Anspruchsvolle Zeiten für Vermögensverwalter.

Gemäss einer Studie der Universität Zürich nutzen gerade Private-Banking-Kunden das Internet intensiv. Immer wichtiger werden Vergleichsportale als Grundlage für Anlageentscheidungen. Doch viele Analysten und Gurus bleiben dem Leser einen validen Erfolgsnachweis schuldig. Das Bedürfnis nach nachweislich guten Vermögensverwaltern ist deshalb gross. INVESTORY bietet seit November 2012 als erstes Onlineportal professionellen Vermögensverwaltern die Möglichkeit, einen validen Nachweis online zu erbringen.

Mit welcher Anlegestrategie sich welcher Vermögensverwalter am erfolgreichsten bewährt, kann jeder Besucher auf INVESTORY live und kostenlos verfolgen. Aktuell werden  17 Portfolios von Vermögensverwaltern aus der Schweiz und Deutschland auf INVESTORY verwaltet und präsentiert.

INVESTORY CUP – Rückblick erstes Quartal 2013

Bestes EUR-Portfolio

Portfolio: CompoundValueGlobal
Risikostufe: n.v.
Handelsaktivität: medium
Performance: +13,38 % vom 31.12.2012 bis zum 31.3.2013
Imposante 13,38 % hat das EUR-Portfolio CompoundValueGlobal der Firma Arecon in den ersten drei Monaten erzielt. Arecon verwaltet Vermögen für institutionelle Investoren und bietet auch kleineren Anlegern die Möglichkeit, über seine Fonds in deren Strategie zu investieren. Arecon sucht Opportunitäten und investiert weltweit in Unternehmen mit einer Kapitalisierung über 30 Mrd. USD und nutzt neben Aktien weitere Assetklassen. Auf INVESTORY wird für Arecon wie auch für andere Teilnehmer lediglich der Aktienteil mit Schwerpunkt Europa und Nordamerika aufgezeigt. Die beste Position: Marathon Petroleum Corporation


Bestes USD-Portfolio

Portfolio:  Grand Haven Cptl USA
Handelsaktivität: aktiv
Performance: +25,72 % vom 31.12.2012 bis zum 31.3.2013
Beeindruckende 25,72 % hat das USD-Portfolio Grand Haven Cptl USA von der Firma Grand Haven Capital im ersten Quartal zugelegt. Der Portfolio-Manager verwaltet seit 2006 einen auf Cayman Island gelisteten Fund für institutionelle Investoren. Die beste Position: Green Mountain Coffee Roasters; den grössten Gewinn erzielte Grand Haven Capital jedoch mit Best Buy Co. Inc.


Beste CHF-Portfolios

Portfolio:  Aktien Schweiz
Handelsaktivität: aktiv
Performance: +15,99 % vom 31.12.2012 bis zum 31.3.2013
Der grösste Wettbewerb findet in der Kategorie CHF mit insgesamt 13 Teilnehmern statt. Mit einem Zuwachs von 15,99 % netto nach Kosten hat das Portfolio Aktien Schweiz von 2b asset management AG im ersten Quartal klar überzeugt. Die 2b asset management AG verfolgt einen Investment-Ansatz mit einer Aktienquote von 0 bis 100% in Schweizer Blue Chips und setzt diesen Ansatz im ersten Quartal 2012 konsequent und erfolgreich um. Mehr als 3x hat 2b asset management AG das ganze Portfolio bereits gedreht und gehört damit zu den aktivsten Teilnehmern. Die beste Position: Givaudan.

 

Portfolio:  CompoundValueGlobal
Handelsaktivität: medium
Performance: +12,36 % vom 31.12.2012 bis zum 31.3.2013
Mit 12,36 % geht die Silbermedaille in der Kategorie CHF an CompoundValueGlobal von Arecon.

 

Portfolio:  Golden Eagle CHF 1
Handelsaktivität: medium
Performance: +11,47 % vom 31.12.2012 bis zum 31.3.2013
Die Bronzemedaille geht mit einem Plus von 11,47 % an Golden Eagle CHF 1 von Golden Eagles Services.


Fazit

Im ersten Quartal 2013 waren die voll investierten Portfolios im Vorteil und haben von der Aktienrallye profitiert. Gekennzeichnet war das Quartal durch Gewinnmitnahmen ab Mitte März.

Folgende Vermögensverwalter haben im ersten Quartal 2013 die INVESTORY Jury überzeugt und erhalten demnächst eine Urkunde:

  • Grand Haven Capital AG, Zürich
  • Arecon AG, Zürich
  • 2b asset management AG, Thalwil
  • Golden Eagle Services – E. Agustoni, Dietikon

INVESTORY Cup
INVESTORY lanciert den INVESTORY Cup für Vermögensverwalter. Die Teilnehmer mit den besten Portfolios werden im Frühling 2014 ausgezeichnet und porträtiert. Zur Teilnahme eingeladen sind alle Vermögensverwalter aus dem deutschsprachigen Raum.

Hinweis: Die Einstufung in die Kategorien „defensiv“, „moderat“ oder „aggressiv“ erfolgt jeweils durch eine gleichmässige Aufteilung der teilnehmenden Aktienportfolios und wird täglich neu berechnet. Auch ohne eine Veränderung im entsprechenden Portfolio ist es möglich, dass die Kategorie von einem Tag auf den nächsten ändert, weil z. B. andere Portfolios das Risiko erhöhen oder reduzieren oder sich durch Bewegungen im Markt das Risiko von einzelnen Aktien verändert. Vorsicht: Auch ein defensives Aktienportfolio unterliegt grösseren Kursschwanken. Es zeichnet sich durch eine breitere Diversifikation der Einzeltitel/Branchen aus und investiert in Wertpapiere mit geringeren Kursschwankungen. Kostenvergleich: Die auf INVESTORY publizierten Zahlen sind netto nach allen Kosten berechnet. Um möglichst reale Kennzahlen zu ermitteln, werden auf den publizierten Portfolios Transaktionskosten, Depot- sowie Vermögensverwaltungsgebühren belastet. Auch bei einem Währungswechsel entstehen Kosten, welche auf INVESTORY berücksichtigt werden.

(INVESTORY/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.