Xlife Sciences mit fulminantem Börsendebut am Sparks-Segment der SIX

Xlife
David Deck, Gründer und Head Senior Advisor (l.) und Oliver R. Baumann, CEO von Xlife Sciences. (Foto: SIX)

Zürich – Die Aktien der Xlife Sciences AG sind heute erstmals an der Schweizer Börse SIX gehandelt worden. Es ist der erste Titel im neuen «KMU-Segment» mit Namen «Sparks». Bei Handelsschluss lag das Papier schon sehr deutlich über dem Referenzkurs vom letzten Handelstag an der Münchner Börse, wo die Aktie bisher gehandelt wurde.

Der Referenzkurs für den ersten Handelstag an der SIX wurde mit umgerechnet 44,71 Franken angegeben, der Eröffnungskurs lag dann bei 48,79 Franken. Bei Handelsschluss wurden für das Papier bereits 52,00 Franken bezahlt, was einem Plus von 16 Prozent gegenüber dem Referenzkurs bedeutet. Zu diesem wies Xlife eine Marktkapitalisierung von 232,5 Millionen Franken auf, auf dem letzten Kurs waren es dann bereits 270 Millionen Franken.

Das Aktienkapital von Xlife Sciences umfasst laut Angaben vom Morgen knapp 5,2 Millionen Anteile, frei handelbar (Free float) davon sind rund 45 Prozent.

Das neue Sparks-Börsensegment gibt es erst seit vergangenem Oktober. Es ist für Firmen gedacht, die eine Marktkapitalisierung von weniger als 500 Millionen Franken haben. Die Hürden sind zudem etwas tiefer als für einen «normalen» Börsengang. (awp/mc/pg)

Xlife Sciences
Über Sparks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.