Yellen: Leitzinserhöhung in kommenden Monaten angemessen

Janet Yellen
Janet Yellen, ehemalige Fed-Chefin. (Foto: © United States Government Work)

Janet Yellen, Chefin US-Notenbank Federal Reserve. (© US Government Work)

CAMBRIDGE  – US-Notenbankpräsidentin Janet Yellen hat sich für eine weitere Zinserhöhung in den USA ausgesprochen und einen Zinsschritt in naher Zukunft angedeutet. Eine Erhöhung sei in den nächsten Monaten angemessen, sagte Yellen am Freitag in einer Rede an der Harvard-Universität in Cambridge, Massachusetts. Nach einem schwachen Jahresauftakt verbessere sich die Wirtschaft stetig. Ausserdem sollte sich die Inflation in den kommenden Jahren wieder auf das von der US-Notenbank Fed anvisierte Ziel von zwei Prozent zubewegen, sagte Yellen weiter.

Zuletzt hatte das Protokoll der jüngsten Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed im April und zahlreiche Aussagen von Mitgliedern der Fed auf eine schnelle Zinserhöhung hingedeutet. Am Markt wurde die Wahrscheinlichkeit eines Zinsschritts im Juni oder Juli nach den Aussagen höher eingeschätzt. Nach den Yellen-Aussagen legte der Kurs des US-Dollar aber nur leicht zu, der Eurokurs fiel im Gegenzug auf den tiefsten Stand des Tages bei 1,1121 Dollar.

Experten rechnen noch nicht im Juni
Nach Einschätzung von Experten spricht derzeit unter anderem die Sorge vor Marktturbulenzen nach einer möglichen Entscheidung der Briten für einen Austritt aus der Europäischen Union («Brexit») gegen eine Zinserhöhung der Fed bereits im Juni. In Grossbritannien wird am 23. Juni über den Verbleib in der EU abgestimmt und damit wenige Tage nach der nächsten Fed-Zinsentscheidung am 15. Juni.(awp/mc/cs)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.