ZKB KMU Index verliert in der Berichtswoche 0,48 Prozent

ZKB KMU Index verliert in der Berichtswoche 0,48 Prozent

Zürich – Der ZKB KMU Index schloss die Berichtswoche auf dem Stand von 1016.46 Punkten. Dies entspricht einem Minus von 0.48%. Das Volumen mit CHF 2.51 Mio. tendierte leicht schwächer gegenüber der Vorwoche. Die Anzahl der breitabgestützten Abschlüsse erhöhte sich jedoch auf 160 (138). Als Volumenspitzenreiter rangierte einmal nicht die Inhaber Aktien der Reishauer AG, sondern die AG für die Neue Zürcher Zeitung mit CHF 637‘125 und mit 27 Abschlüssen. Die Aktie beendete die Berichtswoche mit einem Minus von 1.18%.

An zweiter Stelle figuriert die Inhaber Aktie der Reishauer AG, welche mit einem Abschluss zu CHF 59‘025 umgesetzt wurde. Zu den Wochengewinnern gehören die Aktien der Pilatus-Bahnen AG mit +3.90% und einem Umsatz von CHF 20‘000 und 3 Abschlüssen. Bei der Welinvest (+2.57%) kamen in der Berichtswoche keine Abschlüsse zustande. Mit zwei Abschlüssen und einem Umsatz von CHF 15‘040 ging die Bad Schinznach AG (+2.15%) aus dem Markt. Bei der Seebeteiligungs AG (+2.08%) kamen ein Volumen von CHF 32‘040 und vier Abschlüsse zustande. Die Aktien der Bernexpo Holding tendierten mit fünf Abschlüssen und einem Volumen von CHF 160‘900 leicht freundlicher.

Als grösster Verlierer ging die Aktie der Schweizer Zucker AG aus dem Markt. Tiefe Zuckerpreise und eine Abnahme der Anbaubereitschaft der Rübenpflanzer liessen die Aktie um 12.05% fallen. Mit einem Volumen von CHF 97‘664 und 12 Abschlüssen schloss die Aktie auf CHF 17.80. Bei GD Resort Bad Ragaz, (Volumen CHF 30‘000, Abschlüsse 3) Patiswiss (Volumen CHF 6‘600, Abschlüsse 1) und Thurella (ohne Umsätze) waren keine Unternehmensneuigkeiten auszumachen.

151215_chart_1

151215_chart_2

Unternehmensnachrichten
Die Brauerei Falken AG weist für das Geschäftsjahr 2014/15 einen Jahresgewinn von CHF 330‘000 aus (Vorjahr CHF 356‘000). Der Umsatz aus Lieferungen und Leistungen sank auf CHF 21.48 Mio. (Vorjahr CHF 23.58 Mio.). Die Aktionäre der Inhaber und Prior Aktien erhalten eine unveränderte Dividende von CHF 50.-. (Quelle: www.falken.ch)

Schilthornbahn AG. Die Skipisten und die Beschneiung für das Gebiet Mürren-Schilthorn sind heute in verschiedenen Überbauungsordnungen (UeO) und Vorschriften geregelt. Die UeO entsprechen nicht mehr den heutigen Gegebenheiten. Die Schilthorn AG strebt in einer neue Ausbauetappe die Beschneiung der Pisten im nördlichen Gebiet vom Allmendhubel bis Winteregg an. Mit der UeO Nr.49 sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungengen geschaffen werden. (Quelle: moneycab.com)

Das Parkhotel Waldhaus Flims hat mit der amerikanischen Investorengruppe Z Capital Group einen neuen Besitzer. Der Kaufpreis wird auf CHF 40 Mio. geschätzt. Laut Medienberichten zufolge liegt der Schätzpreis bei CHF 69 Mio. Der Käufer kündigt noch weitreichende Investitionen an (Quelle: tagesanzeiger.ch). Gemäss Konkursamt können sämtliche Forderungen der ersten und zweiten Gläubigerklasse erfüllt werden, ebenso alle Grundpfandforderungen. Die Gläubiger der dritten Klasse können mit einer Dividende von 80-90% rechnen. (Quelle: htr.ch)

AZ-Medien Verleger Peter Wanner bezieht seine Söhne Michael und Florian stärker in das Unternehmen ein. Der 33-jährige Michael Wanner wird ab Januar 2016 Delegierter des Verwaltungsrates und Mitglieder der Geschäftsleitung des Newsportals „Watson“. Der 27- jährige Florian Wanner übernimmt ab Februar 2016 die Geschäftsleitung von „Radio 24“ (Quelle: persoenlich.ch). Das Medienunternehmen kündigt weitere Investitionen ins Fernsehen an und lanciert 2016 mit „TV25“ einen zweiten nationalen Sender. Der Schwerpunkt des Angebots liege auf der Unterhaltung. Der Sendestart ist für das zweite Quartal 2016 geplant. (Quelle: AWP)

Die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen EBIT von CHF 70 Mio. (Vorjahr CHF 48 Mio.). Anhaltend tiefe Marktpreise belasteten das operative Energiegeschäft erneut. Da aufgrund der Marktpreisprognosen in naher Zukunft keine Erholung zu erwarten ist, mussten im Geschäfts 2014/15 wieder Rückstellungen für Energiebezugsverträge und Wertberichtigungen auf Kraftwerksanlagen in der Höhe von CHF 42 Mio. (Vorjahr CHF 99 Mio.) gebildet werden. Die CKW erreicht ein konsolidiertes Unternehmensergebnis von CHF 70 Mio. (Vorjahr CHF 57 Mio.). Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung vom 29. Januar 2016 eine unveränderte Dividende von CHF 3.00 je Aktie. Die Dividendenzahlung erfolgt am 5. Februar 2016. (Quelle: www.ckw.ch)

Die Schweizer Zucker AG sucht nach Produzenten in Deutschland. Die Anbaubereitschaft der Rübenpflanzer in der Ostschweiz hat stark abgenommen. Gemäss CEO Guido Stäger ist die Zuckerwirtschaft und der Rübenanbau in der Schweiz bei den aktuellen tiefen Zuckerpreisen durchaus gefährdet. (Quelle: Schweizerbauer)

Die Zuger Kantonalbank und die Wasserwerke Zug AG (WWZ) engagieren sich zusammen mit dem Lorzenstromfonds für den Einsatz erneuerbarer Engergien. Das 2012 lancierte gemeinsame Förderprogramm zur Installation von Solarkollektoranlagen für die Erzeugung von Warmwasser auf Ein- und Mehrfamilienhäusern wird aufgrund der erfreulichen Nachfrage bis Ende 2016 verlängert. (Quelle: www.wwz.ch)

151215_chart_3
Den detaillierten Kalender finden Sie auf www.zkb.ch/ekmux

Ausblick
Am 16. Dezember lädt die Cendres & Métaux Holding zu ihrer Generalversammlung ein. Den Aktionären wird eine unveränderte Dividende von CHF 220 vorgeschlagen. Wir rechnen mit einer ruhigen Handelswoche mit leicht tieferem Volumen. (ZKB/mc)

ZKB eKMU-X

151215_chart_4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.